Orange Business Services und WayRay: Erstes holografisches Navigationssystem in den USA

Orange Business Services und WayRay: Erstes holografisches Navigationssystem in den USA

Vitaly Ponomarev, Gründer und CEO von WayRay (Bild: Twitter)

Zürich – Zusammen mit Orange Business Services hat WayRay erstmalig zwei innovative Telematik-Geräte für die Navigation entwickelt. Sie basieren auf Technologien aus der Luft- und Raumfahrtindustrie und werden zunächst auf dem US-Markt verfügbar sein. WayRay Navion ist ein Augmented-Reality-Navigationssystem, das Landkarten und Benachrichtigungen für den Fahrer holografisch auf die Windschutzscheibe projeziert – das bislang erste seiner Art für den Aftermarket der Automobilindustrie. WayRay Element ist ein intelligenter Tracker, der an die Diagnoseschnittstelle eines jeden Autos angeschlossen werden kann, um die Leistung des Fahrers, die Kraftstoffeffizienz und Sicherheit zu überwachen.

Die beiden Lösungen entstanden durch die Zusammenarbeit von Orange Business Services, einem weltweiten Telekommunikationsanbieter und IT-Lösungsintegrator im B2B-Bereich und WayRay, einem Schweizer Start-Up, das die Anwendung von Telematik für Connected Cars fördert.

Wichtiger Schritt in Richtung des selbstfahrenden Autos
Orange Business Services ermöglicht die drahtlose Konnektivität und das Service Management der gesamten US-Flotte von WayRay. Das gewährleistet das Empfangen, Senden, Tracken und Darstellen von Daten in Autos, die WayRay Navion und WayRay Element nutzen. Die Reichweite des internationalen Orange-Netzwerks sichert den Rund-um-die-Uhr-Zugang und die Servicequalität. Gleichzeitig bietet sie WayRay die Möglichkeit, in andere Regionen der Welt – etwa Asien oder Europa – zu expandieren.

„Diese Verfahren stellen einen Quantensprung im Konzept des Connected Cars dar“, sagt Vitaly Ponomarev, Gründer und CEO von WayRay. „Wir haben uns an der hochmodernen Luft- und Raumfahrtforschung im Bereich Augmented Reality orientiert und diese für einfach zu bedienende, kommerzielle Geräte anwendbar gemacht. Dank Orange Business Services können wir damit jedes Auto in den USA ausstatten. Das ist wirklich innovativ und kann das Autofahren revolutionieren, Leben retten und bedeutet einen wichtigen Schritt in Richtung des selbstfahrenden Autos.“

Mini-Projektor auf dem Armaturenbrett
WayRay Navion bringt zum ersten Mal die Augmented Reality und das Autofahren zusammen, ohne dass klobige Brillen oder Kopfbedeckungen benötigt werden, die das Sichtfeld beeinträchtigen könnten. Ein Mini-Projektor, der auf jedes Armaturenbrett passt, wirft ein holografisches Bild auf die Windschutzscheibe und überlagert die wirkliche Strasse mit der virtuellen Strecke. So werden Fahrer weniger abgelenkt, da sie ihren Blick nicht ständig neu ausrichten müssen – etwa auf das integrierte Navigationssystem. Die zusätzliche Sprach- und Gestenerkennung vervollständigt das mühelose Fahrerlebnis.

WayRay Element ist im Grunde genommen ein „Wearable für das Auto“. In jedem Auto, das nach 1992 produziert wurde, gibt es ein On-Board-Diagnosesystem. An dieses wird das Gerät angeschlossen, um so die Fahrleistung und den Reiseverlauf, Kosten, Kraftstoffverbrauch, Standort und den allgemeinen Zustand des Autos zu tracken. Diese Informationen werden alle visualisiert und sind auf dem Smartphone, Tablet oder PC verfügbar. Ausserdem enthält das Gerät eine App für automatisiertes Fahrtraining, die Daten analysiert, um dem Fahrer Massnahmen zur Verbesserung seiner Fahrtechnik vorzuschlagen.

„Orange Business Services verfügt über eine umfangreiche Telekommunikationsinfrastruktur und ein grosses Know-how im Bereich M2M. Dies hat es WayRay ermöglicht, seine Innovationen im Bereich Connected Cars Autofahrern in den USA zugänglich zu machen“, sagt Anne-Sophie Lotgering, Senior Vice President, Europe, Russia & CIS bei Orange Business Services. „Wir sind stolz darauf, dass wir mit der bahnbrechenden Technologie von WayRay das Fahrerlebnis neu definieren können.“ (Orange/mc/hfu)

Über WayRay
WayRay wurde 2012 von Vitaly Ponomarev gegründet. In nur zwei Jahren hat sich das Unternehmen zum führenden Entwickler im Bereich Connected Cars entwickelt, indem es Technologien aus der Luft- und Raumfahrt für die Navigation auf der Strasse anwendet. WayRay möchte die Sicherheit auf den Strassen erhöhen und entwickelt Geräte, die Unfälle verhindern und gleichzeitig das Fahrerlebnis verbessern – heute und in der Zukunft. WayRay hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und unterhält Niederlassungen in Moskau, San Francisco und China.

Über Orange Business Services
Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, ist nicht nur ein weltweiter Telekommunikationsanbieter, sondern auch ein global tätiger IT-Lösungsintegrator und Anwendungsentwickler. Seine rund 20‘000 Mitarbeiter unterstützen Unternehmen in allen Bereichen der digitalen Transformation: digitale und kollaborative Arbeitsplätze, IT- und Cloud-Infrastrukturen, Festnetz- und mobile Anbindungen, private und hybride Netzwerke, Applikationen für das Internet der Dinge, eine 360°-Kundenzufriedenheit, Big Data Analytics und Cybersecurity. Mehr als 3‘000 multinationale Unternehmen vertrauen auf Orange Business Services als ihren international zuverlässigen Partner.

Orange Business Services hat eine ausgewiesene Expertise im Markt für Connected Cars und bietet führenden Automobilherstellern und -entwicklern wie Tesla Motors, Renault Group und PSA Peugeot Citroën mobile sowie Festnetz-Kommunikation an. Die Lösungen lassen das Autofahren durch die Kombination von Sicherheit, Navigation und Unterhaltung zu einer vielfältigen und allumfassenden Erfahrung für den Fahrer werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.orange-business.com.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 39 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 157‘000 Beschäftigen weltweit (Stand 30. September 2015). Orange ist an der NYSE Euronext Paris (ORA) und New Yorker Börse NYSE (ORAN) gelistet.

Über Orange Business Services in der Schweiz
Mit Büros in Genf und Zürich stärkt Orange Business Services seine Position in der Betreuung von multinationalen Unternehmen. Über 50 multinationale Unternehmen mit Sitz in der Schweiz zählen zu Orange Business Services Kunden, darunter Amcor, Caterpillar, Cotecna, Dufry, Gate Gourmet, Givaudan, Hexagon Metrology, Hilti, Hoppe, JTI, Landis+Gyr, Leica Geosystems, Lonza, Mettler Toledo, MSC, Nespresso, Oetiker Gruppe, PMI ITSC, SBM Offshore, SGS, STMicroelectronics, Swiss Re, VP Bank, Zehnder Group und Zurich Insurance Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.