Phoenix Mecano kauft in Asien zu

Rochus Kobler
Rochus Kobler, CEO Phoenix Mecano. (Foto: Phoenix Mecano)

Stein am Rhein – Der Komponenten- und Gehäusehersteller Phoenix Mecano plant den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Mei Hui Machinery Co. in China. Die Transaktion wird vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen voraussichtlich in 2019 abgeschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Zuge der Strategie zur Erhöhung der lokalen Wertschöpfung in Wachstumsregionen beabsichtigt Phoenix Mecano, 80% der Anteile des chinesischen Spezialisten in der Metallverarbeitung zu erwerben. In Zukunft sollen in der zugehörigen qualifizierten Produktionsstätte in der Provinz Zhejiang Funktionsteile sowie komplette Baugruppen aus Stahlblech für die Sparte Mechanische Komponenten produziert werden.

Mei Hui Machinery Co., Ltd soll voraussichtlich bereits 2019 einen positiven Beitrag zum EBITDA der Gruppe leisten. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Umsatz von rund 25 Mio Euro. (mc/pg)

Phoenix Mecano
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.