Poenina erzielt 2018 deutlich mehr Umsatz und Gewinn

Jean-Claude Bregy
Jean Claude Bregy, VR-Delegierter Poenina. (Foto: Poenina)

Glattbrugg – Das auf Gebäudetechnik und Gebäudehüllen spezialisierte Unternehmen Poenina hat im Geschäftsjahr 2018 den Umsatz und den Gewinn markant gesteigert. Zu einem guten Teil ist dies auf den Zusammenschluss mit Inretis zurückzuführen.

Der Umsatz legte um 29 Prozent auf 158,5 Millionen Franken zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Steigerung wird einerseits mit einer stabilen Nachfrage sowie einem konstant guten Auftragseingang erklärt, andererseits mit der Anfang November erfolgten Konsolidierung der Inretis Gruppe. Mit dieser Akquisition soll sich der Umsatz im Vergleich zu den gut 123 Millionen des Vorjahres beinahe verdoppeln.

EBIT steigt um 16 Prozent
Die Übernahme hat sich laut Poenina auch bereits positiv auf den operativen Gewinn (EBIT) ausgewirkt. Dieser nahm um 16 Prozent auf gut 10 Millionen Franken zu. Der Reingewinn erhöhte mit plus 8 Prozent auf 7,8 Millionen etwas unterproportional.

Rechnet man den Gewinn auf die einzelne Aktie um, ergab sich ein Rückgang um 17 Prozent. Dies liegt an der wegen der Inretis-Übernahme im vergangenen November vorgenommenen Kapitalerhöhung, welche dem Unternehmen netto rund 34,7 Millionen Franken zuführte. Die Zahl der ausstehenden Aktien erhöhte sich dadurch um rund 1,5 auf knapp 4 Millionen.

Höhere Dividende
Trotz des Rückgangs des Gewinns je Aktie auf 2,81 Franken will das seit Mitte November 2017 an der Schweizer Börse SIX kotierte Unternehmen die Dividende um 10 Rappen auf 1,70 Franken erhöhen.

Keine konkreten Zielvorgaben
Den Ausblick bezeichnet das Unternehmen als „optimistisch“, ohne konkrete Zielvorgaben für 2019 zu nennen. Es sei auch in naher Zukunft mit wachsenden, respektive stabil hohen Investitionen im Hochbausegment zu rechnen. Das lasse auf eine anhaltend „erfreuliche“ Auftragslage schliessen, heisst es dazu. Der Auftragsvorrat liege bei rund einem halben Jahr.

Die Wachstumsstrategie soll zudem weiterverfolgt und die geografische Präsenz in der Schweiz in den nächsten Jahren mittels Ergänzungsakquisitionen verdichtet werden, so das Communiqué. (awp/mc/pg)

Poenina
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.