Presse: Actelion im Visier von Shire

Jean-Paul Clozel
Jean-Paul Clozel, ehemaliger Actelion-CEO. (Copyright: Actelion)

Actelion-CEO Jean-Paul Clozel. (Copyright: Actelion)

London – Der britische Pharmahersteller Shire erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des Basler Biotechnologie-Unternehmens Actelion für rund 12 Mrd GBP.

Eine formlose Anfrage der Briten sei vor einigen Wochen zurückgewiesen worden, berichtete die „Sunday Times“ unter Berufung auf Branchenkreise. Shire sei bereit, 160 CHF je Aktie des Schweizer Konzerns zu zahlen. Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein satter Aufschlag: Am Freitag waren Actelion-Papiere mit 132 CHF aus dem Handel gegangen.

Gewinnprognose angehoben
Eine Shire-Sprecherin wollte den Bericht nicht kommentieren. Ein Actelion-Sprecher sagte, das Unternehme äussere sich nicht zu Marktgerüchten. Actelion hatte zuletzt nach kräftig anziehenden Verkäufen seines neuen Herz- und Lungenmedikaments die Gewinnprognose angehoben. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.