Presse: Coop schmeisst weitere Nestlé-Produkte aus dem Regal

KitKat
Schokoladeriegel KitKat. (Bild: Nestlé)

Zürich – Der Kampf zwischen Nestlé und der Einkaufsgemeinschaft Agecore um Preise und Einkaufskonditionen geht offenbar in eine neue Runde. Medienberichten zufolge planen sowohl Coop in der Schweiz als auch Edeka in Deutschland weitere Produkte des Nahrungsmittelkonzerns aus den Verkaufsregalen zu nehmen.

Bei Coop seien neu 200 statt der zuvor genannten 150 Produkte betroffen, schreibt die „Finanz und Wirtschaft“ (online) am Freitag unter Berufung auf den Detailhändler. Der Bestellstopp gelte gemäss einem Sprecher des Lebensmittelhändlers „bis auf weiteres“. Coop führt rund 800 Nestlé-Artikel im Sortiment, heisst es weiter.

Ähnliches gelte laut einem Bericht der deutschen „Lebensmittel Zeitung“ auch für Edeka, den grössten Lebensmittelhändler des Landes. Auch hier würden zahlreiche weitere Nestlé-Produkte aus dem Verkauf genommen. Im ersten Schritt traf es demnach insgesamt 163 Produkte, die für rund 20% des Umsatzes stehen, den der Händler mit den Artikeln des Schweizer Konzerns erzielt. Jetzt werde der Bann auf 30% der Erlöse ausgeweitet, berichtete das Fachblatt.

Zu Agecore gehören neben Edeka und Coop auch die Supermarktketten Intermarché (F), Colruyt (B), Conad (I) und Eroski (E). (awp/mc/pg)

Nestlé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.