Repower: VRP Pierin Vincenz tritt nicht mehr zur Wiederwahl an

Pierin Vincenz
Pierin Vincenz. (Foto: Leonteq)

Poschiavo – Pierin Vincenz gibt ein weiteres Verwaltungsratsmandat auf: Wie der Energiekonzern Repower mitteilt, hat der Verwaltungsratspräsident den Verwaltungsrat darüber informiert, dass er an der Generalversammlung im Mai 2018 nicht mehr zur Wiederwahl antreten werde.

Er möchte sich künftig auf sein unternehmerisches Engagement als privater Investor im KMU-Bereich konzentrieren, heisst es. Eine Nachfolge werde zu gegebener Zeit kommuniziert und den Aktionären zur Wahl vorgeschlagen, schreibt Repower weiter.

Vincenz war zuvor bereits aus den Verwaltungsräten anderer Unternehmen zurückgetreten, unter anderem beim Versicherer Helvetia. Dank des Rücktritts hat die Finanzmarktaufsicht Finma das Verfahren gegen ihn eingestellt. Das Verfahren der Finma bezog sich auf Interessenskonflikte und Regelverstösse während der Zeit von Vincenz als Raiffeisen-Chef. Letztes Jahr war Vincenz auch aus dem Verwaltungsrat von Aduno ausgeschieden und als VRP des Finanzdienstleisters Leonteq zurückgetreten. (mc/pg)

 


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu Repower wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.