Rieter veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2012

Trinkwasser

Winterthur – Rieter orientiert mit dem Nachhaltigkeitsbericht 2012 zum zweiten Mal in Folge über die Massnahmen und Fortschritte im Bereich der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit. Das Unternehmen konnte insbesondere nochmals die Energieeffizienz seiner Produkte verbessern.

Rieter hat im vergangenen Jahr wiederum substantielle Verbesserungen bei der Senkung des Ressourcenverbrauchs in den eigenen Werken vorgenommen: Mit Gebäudesanierungen, beispielsweise in einem tschechischen und einem chinesischen Werk, konnte der Energieverbrauch zum Teil erheblich gesenkt werden. In der Schweiz sorgen unter anderem in der Maschinenfabrik Winterthur AG allein die wasserlosen Urinale seit 2012 für eine (Trink-) Wassereinsparung von 600 Kubikmeter pro Jahr.

Verbesserung der Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz in der gesamten Wertschöpfungskette
Seit Jahren arbeitet Rieter kontinuierlich an der Verbesserung der Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz in der gesamten Wertschöpfungskette. Das Unternehmen legt besonders viel Wert auf Produkte- und Prozessinnovationen, welche den Ressourcenverbrauch ihrer Kunden minimieren und damit auch ökonomisch attraktiv sind. Der Nachhaltigkeitsbericht 2012 beschreibt unter anderem das Beispiel einer Kompaktspinnreihe, deren jüngste Generation im Vergleich zur ersten 14 Prozent Energie spart.

Der gesamte Bericht ist in deutscher und englischer Sprache auf der Website von Rieter als Download verfügbar: http://www.rieter.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.