Ringier: CFO Tobias Schulz-Isenbeck tritt zurück

Tobias Schulz-Isenbeck

Ringier verliert den Finanzchef: Tobias Schulz-Isenbeck ist zurückgetreten. (Bild: Ringier AG)

Zürich – Aufgrund der Reorganisation an der Konzernspitze der Ringier AG tritt Tobias Schulz-Isenbeck (44) von seinem Amt als CFO/Head Ringier Corporate Center zurück. Dies teilte das grösste Schweizer Verlagshaus am Mittwoch mit.

Schulz-Isenbeck ist am 1. September 2011 von der Verlagsgruppe Handelsblatt, wo er als Sprecher der Geschäftsführung und Chief Financial Officier tätig war, zu Ringier gewechselt. «Ich danke Tobias Schulz-Isenbeck für sein Engagement bei Ringier. Und würde mich freuen, wenn er dem Unternehmen weiter beratend zur Verfügung stehen würde», lässt sich Ringier CEO Marc Walder in der Mitteilung zitieren.

Annabella Bassler übernimmt interimistsich
Interimistisch übernimmt Annabella Bassler (35) per sofort das Amt von Schulz-Isenbeck. Bassler ist Leiterin Corporate Finance & Controlling der Ringier AG. (Ringier/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.