Ringier und Infront gründen Joint Venture

Günter Netzer

Infront-CEO Günter Netzer.

Zürich – Die Ringier AG und die Infront Sports & Media AG gründen ein Joint Venture zur Erschliessung des Schweizer Sportmarktes. Die «Infront Ringier Sports & Entertainment Switzerland AG» oder kurz «InfrontRingier» wird von beiden Unternehmen zu je 50% gehalten und hat den Sitz in Zug, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung von Ringier und Infront heisst.

InfrontRingier will künftig Organisatoren von Schweizer Sportanlässen sowie Schweizer Top-Athleten als Vermarktungs-, Beratungs- und Service-Partner zur Seite stehen. Zum Ziel setzt sich das Unternehmen der führende Vermarkter und Akteur im Schweizer Sportmarkt zu werden. Vorbehältlich der erforderlichen Bewilligungen soll das Unternehmen Mitte 2011 starten. Ab 1. Juli übernimmt Armin Meier die Leitung, der bisherige Direktor Marketing und Sponsoring von Ringier Schweiz. Bis dahin führt Bruno Marty das Joint Venture, welcher bei Infront dem Geschäftsbereich Wintersport vorsteht. (awp/mc/ps)

Infront

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.