Roche: VR Arthur Levinson tritt sofort zurück

Arthur Levinson

Calico-CEO Arthur Levinson ist nicht mehr im VR von Roche vertreten.

Basel – Arthur Levinson ist mit sofortiger Wirkung aus dem Verwaltungsrat des Pharmakonzerns Roche ausgeschieden. Levinson habe diese Entscheidung getroffen, um mögliche Interessenkonflikte aufgrund seiner Funktion als Chief Executive Officer von Calico zu vermeiden, heisst es dazu in einer Mitteilung des Basler Pharmaunternehmens.

Arthur Levinson (64) gehörte seit 2010 dem Verwaltungsrat von Roche an und war von 1999 bis 2014 Vorsitzender des Verwaltungsrates von Genentech. Levinson begann seine Karriere 1980 bei Genentech als Wissenschaftler in der Forschung und wurde 1989 Vice President, Research Technology. Seine weiteren Positionen waren im Jahr 1990 Vice President, Research, im Jahr 1992 Senior Vice President, Research, und im Jahr 1993 Senior Vice President, Research and Development. Von 1995 bis 2009 war er Chief Executive Officer von Genentech. Seit 2013 ist er Chief Executive Officer von Calico, einem Unternehmen, das die biologischen Mechanismen der Alterung untersucht und Therapien gegen altersbedingte Erkrankungen entwickelt.

Roche bedauert Entscheid
„Ich danke Arthur Levinson für seine vielen wichtigen Beiträge sowohl als Mitglied des Verwaltungsrates als auch während seiner langen Zeit bei Genentech und Roche“, lässt sich Roche-VRP Christoph Franz in der Mitteilung zitieren: „Wir bedauern seine Entscheidung, haben aber Verständnis dafür. Der Verwaltungsrat hat insbesondere die starke Orientierung am Patienten, den herausragenden wissenschaftlichen Sachverstand und die Führungskompetenz von Arthur Levinson ausserordentlich geschätzt.“(Roche/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.