Ruag übernimmt französisches Partnerunternehmen

Urs Breitmeier

Ruag-CEO Urs Breitmeier. (Foto: Ruag)

Bern – Der Technologie- und Rüstungskonzern Ruag investiert in Frankreich in das auf Simulations- und Trainingssysteme spezialisierte Partnerunternehmen GAVAP. Per Ende Oktober wurde die GAVAP damit Teil der RUAG Holding France SAS. Die Akquisition ist Teil einer geregelten Nachfolgelösung und sichert das Weiterbestehen der französischen Unternehmung mit 70 Mitarbeitenden. Angaben zum Kaufpreis werden nicht gemacht.

Ruag und GAVAP pflegen seit 2003 eine strategische Partnerschaft im Bereich der Virtual- und Live-Simulationen. Gemeinsam haben die Unternehmen bereits mehrere erfolgreiche Projekte in Frankreich realisiert. GAVAP habe sich als zuverlässiger Partner erwiesen und fachgerechte Unterhaltsarbeiten ausgeführt, schreibt die Ruag in einer Mitteilung.

Die Kernkompetenzen der GAVAP in den Bereichen Virtual- und Live-Simulation seien eine optimale Ergänzung zum Angebot der RUAG Business Unit RUAG Simulation & Training und Teil des strategischen Wachstumsfokus des Technologiekonzerns. Urs Breitmeier, CEO der Ruag: „Mit der Akquisition der GAVAP erhalten unsere Kunden auch künftig das gesamte Leistungsspektrum aus einer Hand und es ergeben sich mittel- und längerfristig Wachstumsmöglichkeiten.“ (Ruag/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.