Schulthess: Restrukturierung belastet Gewinn

Werner Karlen

Schulthess-CEO Werner Karlen.

Wolfhausen – Die Schulthess Group hat im Geschäftsjahr 2010 gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Rückgang des Betriebsgewinns von 39,9 Mio auf 26,2 Mio CHF hinnehmen müssen, die EBIT-Marge sank von 11,7 auf 8,7%. Unter Ausklammerung der Restrukturierungskosten hätte sich ein EBIT von 32,8 Mio CHF sowie eine EBIT-Marge von 10,9% ergeben.

Dies teilte das in der Wasch- sowie Wärme- und Kältetechnik tätige Unternehmen am Dienstag mit. Der Konzerngewinn (ETA) nahm auf 18,0 (30,0) Mio CHF ab, entsprechend einer Reingewinnmarge von noch 6,0 (8,8)%. Der Generalversammlung wird entsprechend eine auf 1,20 (1,50)CHF je Aktie gekürzte (steuerfreie) Dividende vorgeschlagen. Zudem wird der Generalversammlung die Aufhebung der Stimmrechtsbeschränkung beantragt.

Zahlenausweis über Erwartungen
Schulthess hat mit den vorgelegten Zahlen die Schätzungen der Analysten übertroffen. Der AWP-Konsens für den EBIT lag bei 21,3 Mio und für den Reingewinn bei 15,5 Mio CHF. Die Umsatzzahlen waren bereits im Januar mitgeteilt worden, es ergab sich ein Einbusse um 11% auf 301,8 Mio CHF. Im Bereich Wärmetechnik ging der Umsatz um 15% auf 156,6 Mio CHF zurück und im Bereich Kältetechnik um 28% auf 32,5 Mio CHF. Der Bereich Waschtechnik legte minimal zu auf 112,5 Mio CHF (+0,9%).

„Jahr im Zeichen der Veränderung“
Das Geschäftsjahr 2010 sei im Zeichen der Veränderung gestanden, heisst es. Mit einer umfassenden Neustrukturierung der Unternehmensgruppe sei eine Basis geschaffen worden, die einen optimistischen Ausblick erlaube. Für 2011 strebt das Management eine Steigerung des EBIT auf über 40 Mio CHF an. Aufgrund der tendenziell steigenden Öl- und Gaspreise sowie der angepassten Kostenstruktur blickten Verwaltungsrat und Gruppenleitung zuversichtlich in die Zukunft, so die Mitteilung weiter. Ziel sei, auf der neuen Basis ohne den Kälte-Grossanlagenbau organisch wieder zu wachsen und die Profitabilität deutlich zu steigern. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.