Schweizer Solarpreisverleihung 2012

Eveline Widmer-Schlumpf

Bundespräsidentin Eveline Widmer‐Schlumpf.

Spreitenbach – Zum 22. Mal werden die energieeffizientesten Bauten und Anlagen sowie die engagiertesten Persönlichkeiten und Institutionen im Solarbereich mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

An der diesjährigen Verleihung sind neben Bundespräsidentin Eveline Widmer‐Schlumpf und Stararchitekt Lord Norman Foster weitere Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Energie‐ und Baufachleute sowie die Preisträgerinnen und Preisträger aller Kategorien präsent. Für den Schweizer Solarpreis wurden 2012 insgesamt 80 Solarprojekte in den Kategorien Neubauten, Bausanierungen, Energieanlagen, Personen und Institutionen eingereicht. Knapp 15% der eingereichten Bewerbungen sind PlusEnergieBauten.

Norman Foster Solar Award: Weltweit einzige Auszeichnung für PlusEnergieBauten®
Zum dritten Mal werden der PlusEnergieBau® Solarpreis und der Norman Foster Solar Award mit einer Preissumme von insgesamt CHF 100‘000 vergeben. PlusEnergieBauten (PEB) erzeugen mehr Energie, als sie im Jahresdurchschnitt verbrauchen. Die sensationelle Eigenenergieversorgung der nominierten Bauten reicht auch dieses Jahr wieder bis über 400 Prozent.

Sondersolarpreise von suissetec und HEV Schweiz
An der diesjährigen Verleihung  wird die innovativste und energieeffizienteste Sanierung mit dem HEV Schweiz-Sondersolarpreis 2012 ausgezeichnet. Die bestintegrierte thermische Solaranlage erhält den suissetec‐Sondersolarpreis 2012. Beide Preise sind mit je CHF 10‘000 dotiert. Die Verleihung der Solarpreise findet am 19. Oktober 2012 in der Umwelt Arena Spreitenbach statt. (SA/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.