Schweizerische Post erneut weltweit führend

Schweizerische Post erneut weltweit führend
Hauptsitz der Schweizerischen Post im Berner Wankdorf-Quartier. (Foto: Die Post)

Bern – Der Weltpostverein (UPU) hat die Postgesellschaften auf der ganzen Welt sorgfältig nach verschiedenen Qualitätskriterien beurteilt und ein Ranking erstellt. Zwar hat der Verein neue Messmethoden und Kriterien festgesetzt. Das Ergebnis aber bleibt: Die Schweizerische Post erzielt die höchste Punktzahl.

Am 9. Oktober ist Weltposttag. Der 1874 gegründete Weltpostverein (UPU) feiert an diesem Tag seit 1969 die internationale Zusammenarbeit sämtlicher Postorganisationen der Welt. Seit sechs Jahren kürt der Weltpostverein dann auch die weltweit besten Postgesellschaften. Auch dieses Jahr hat der Verein die Postgesellschaften geprüft und nach festgelegten Kriterien in zehn Kategorien beurteilt. In seinem Integrated Index for Postal Development (2IPD), einer Studie über den Entwicklungsstand der Postorganisationen rund um den Globus, publiziert der Weltpostverein die Ergebnisse.

Schweiz ist zum sechsten Mal in Folge Spitzenreiter
Der Integrated Index for Postal Development des Weltpostvereins beurteilt die Postorganisationen von 172 Ländern nach deren Leistungsfähigkeit in den Bereichen Zuverlässigkeit, Reichweite, Relevanz und Resilienz. Die Schweizerische Post punktete schon in den vergangenen Jahren insbesondere mit der hohen Qualität ihrer Dienstleistungen, ihrer Diversifizierung und ihrer zentralen Bedeutung für das Land.

Auch 2022 liegt die Schweizerische Post zusammen mit fünf anderen Postorganisationen an der Spitze der obersten Kategorie «Postal Excellence». Unter den sechs Postorganisationen im höchsten «Level 10» weist die Schweizerische Post erneut die höchste Punktzahl auf – zum sechsten Mal in Folge. (Die Post/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.