Siegfried: Erfolgreiche Übernahme von drei BASF-Standorten

Rudolf Hanko
Siegfried-CEO Rudolf Hanko. (Foto: Siegfried)

Siegfried-CEO Rudolf Hanko. (Foto: Siegfried)

Zofingen – Der Pharmazulieferer Siegfried hat das BASF-Auftrags- und Zuliefergeschäft mit pharmazeutischen Wirkstoffen, verbunden mit den drei Standorten in Evionnaz (CH), St. Vulbas (F) und Minden (D), definitiv übernommen. Der Vollzug der Verträge erfolgte wie geplant per 30. September.

Insgesamt haben die drei Standorte 2014 mit über 800 Mitarbeitenden rund 280 Millionen Schweizer Franken Umsatz erzielt. Der Kaufpreis beträgt auf schuldenfreier Basis rund 270 Millionen Euro. Die betreffende Geschäftseinheit von BASF ist wie Siegfried im Zuliefergeschäft für die weltweite Pharmaindustrie tätig und stellt pharmazeutische Wirkstoffe und Zwischenprodukte her. Sie ergänze Siegfried auf ideale Art und Weise, schreibt Siegfried in einer Mitteilung. Die Kombination von Siegfried mit dem Pharma-Zuliefergeschäft von BASF bilde eine attraktive Basis für nachhaltiges profitables Wachstum.

Integration Ende 2016 abgeschlossen
Diese Übernahme bildet den Abschluss der gezielten Akquisitionspolitik der vergangenen fünf Jahre. In diesem Zusammenhang wurden zuvor schon die kalifornische AMP und die Hameln Pharma in Hameln übernommen. Zusätzlich hat Siegfried in einem der modernsten chemischen Industrieparks Chinas, in Nantong, eine Produktionsanlage in Betrieb genommen.

Mit einem Gesamtumsatz von rund 600 Millionen Schweizer Franken und einem EBITDA von rund 100 Millionen Schweizer Franken (pro forma kombiniert auf Basis der Zahlen des Geschäftsjahrs 2014) habe Siegfried nun die notwendige Grösse erreicht, um im anhaltenden Konzentrationsprozess auch in Zukunft ein breit aufgestellter, führender Anbieter zu bleiben, schreibt Siegfried weiter. Die Akquisition der BASF-Geschäftseinheit wird im vierten Quartal 2015 ergebniswirksam. Insgesamt beschäftigt die Siegfried Gruppe neu über 2300 Mitarbeitende an neun Standorten auf drei Kontinenten. (Siegfried/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.