SIG Combibloc sieht sich nach dritten Quartal auf gutem Weg zu Zielen

SIG Combibloc sieht sich nach dritten Quartal auf gutem Weg zu Zielen
Rolf Stangl, CEO SIG Combibloc. (Foto: SIG)

Neuhausen – Der Industriekonzern SIG Combibloc ist nach den ersten neun Monaten 2019 gut unterwegs. Der Getränkeverpackungshersteller hat den Umsatz und den Gewinn erhöht. Für das Gesamtjahr bekräftigt das Unternehmen aus Neuhausen die bisherigen Ziele.

So bezifferte SIG den Umsatz für die ersten neun Monate in einer Medienmitteilung vom Dienstag auf 1,24 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies ein Plus von 7,8 Prozent; währungsbereinigt lag das Plus bei 5,6 Prozent.

Das bereinigte Betriebsergebnis (EBITDA) steigerte der Getränkeverpackungshersteller um 6,0 Prozent auf 329,3 Millionen Euro. Die bereinigte EBITDA-Marge lag damit bei 26,4 Prozent (Vorjahr: 26,5%). Unter dem Strich wurde der Gewinn auf 134,3 Millionen nahezu verdoppelt.

Breit abgestütztes Wachstum
Im dritten Quartal ist SIG laut Mitteilung in nahezu allen Regionen gewachsen. Besonders gut habe sich die Geschäftsentwicklung in den Märkten im Nahen Osten und in Afrika belebt. Die Region Asien-Pazifik habe sich robust gezeigt. „Das zweistellige Wachstum in Nord- und Südamerika steht im Vergleich zu einem relativ schwachen dritten Quartal 2018 und wurde vor allem von den USA und Mexiko getragen,“ hiess es in der Mitteilung weiter.

Die gute Entwicklung des bereinigten Betriebsergebnisses sei sowohl dem Umsatzwachstum als auch Wechselkursveränderungen geschuldet, die in den ersten neun Monaten einen positiven Beitrag geleistet hätten. Das deutliche Plus beim bereinigten Nettoergebnis wiederum erklärt SIG in der Mitteilung mit dem höheren Betriebsgewinn und einem tieferen Finanzaufwand, nachdem die Schulden in Zusammenhang mit dem Börsengang gesenkt und refinanziert wurden.

Den bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr 2019 bestätigt die Gesellschaft. Danach wird weiterhin ein Wachstum des Kernumsatzes auf währungsbereinigter Basis von 4 bis 6 Prozent sowie eine EBITDA-Marge im Bereich von 27 bis 28 Prozent angestrebt. Gleichzeitig schränkt das Unternehmen ein, dass sich das Wachstum im Schlussquartal etwas abschwächen dürfte. (awp/mc/ps)

SIG Combibloc
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.