Sika akquiriert Mörtelproduzenten in Hongkong

Jan Jenisch
Jan Jenisch, ehemaliger Sika-CEO. (Foto: Sika)

Baar – Sika übernimmt Ronacrete (Far East) Ltd., einen Anbieter von Reparaturmörtel, Fliessenklebstoffen und anderen Mörtelprodukten in Hongkong. Die Akquisition erfolgt im Rahmen des weltweiten Ausbaus des hochmargigen Mörtelgeschäfts, das eine Kernkomponente der Strategie 2018 darstellt. Das Werk von Ronacrete erweitert das Sika Netz an Mörtelfabriken auf 89 Standorte weltweit. Angaben zum Kaufpreis macht Sika nicht.

Mit einer exzellenten technischen Expertise habe Ronacrete während der letzten Jahrzehnte ein starkes Geschäft mit Projektspezifikation aufgebaut und sich als bevorzugter Partner für grosse Bauunternehmer im privaten und öffentlichen Bereich in Hongkong etabliert, schreibt Sika in einer Mitteilung. Der Firmensitz von Ronacrete befindet sich in Hongkong. In der benachbarten Provinz Guangzhou betreibt das Unternehmen ein effizientes Produktionswerk.

Hongkong ist eine Grossstadt mit einer steigenden Nachfrage nach Instandsetzungsleistungen für Bauwerke. Der Baumarkt soll mit jährlichen Zuwachsraten von fünf Prozent über die nächsten fünf Jahre wachsen, unter anderem angetrieben durch das Wachstum bei öffentlichen Wohnbauprojekten. Mit der Übernahme von Ronacrete wird Sika ihre Fertigungskapazitäten ausbauen, um diesen Markt besser bedienen zu können. Durch die erweiterte Produktpalette und den verbesserten Marktzugang kann Sika vollumfänglich an Hongkongs wachsendem Baumarkt partizipieren. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.