Sika übernimmt Mehrheit an italienischer Index Construction Systems and Products

Paul Schuler
Sika-CEO Paul Schuler. (Foto: Sika)

Baar – Der Bauchemiekonzern Sika erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an einem italienischen Hersteller von Abdichtungssystemen für Dächer und Bauwerke. Die übernommene Index Construction Systems and Products mit Hauptsitz bei Verona erzielt einen Jahresumsatz von umgerechnet 115 Mio CHF, teilt Sika am Dienstag mit. Finanzielle Einzelheiten werden nicht genannt.

Mit der Übernahme der Firma in Familienbesitz erweitere Sika die eigene Produktpalette und stärke seine Position auf dem italienischen Markt „signifikant“, so die Mitteilung weiter. Sika werde nun den neuen Standort als Produktionszentrum für Bitumensysteme in Südeuropa etablieren, mit der Möglichkeit, künftig auch den Nahen Osten und Afrika zu bedienen.

Index wurde den Angaben zufolge 1978 von Luigi Carlon gegründet. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, werde dieser einen Minderheitsanteil behalten und als Verwaltungsratspräsident von Index dem Unternehmen weiterhin zur Seite stehen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.