Sonova: Alexander Zschokke wechselt als CEO zu Franke

Alexander Zschokke verlässt Sonova. (Foto: Sonova)

Zürich – Beim Hörgeräte-Hersteller Sonova kommt es zu einem Abgang in der Geschäftsführung. Der bisherige Group Vice President (GVP) Channel Solutions, Alexander Zschokke, werde das Unternehmen per Ende August verlassen, teilt das Unternehmen mit.

Zschokke, welcher seit 2006 bei Sonova tätig war, übernahm nach dem Weggang von Valentin Chapero von März bis Ende Oktober 2011 die Rolle als Interims-CEO. Franz Petermann werde als VP Channel Solutions die Nachfolge von Zschokke antreten und direkt an Lukas Braunschweiler berichten, heisst es weiter. Während Zschokkes Zeit als Interim CEO habe Petermann die globale Channel Solutions Organisation bereits erfolgreich geführt.

Ab 1. Januar 2013 an der Spitze der Franke Group
Zschokke verlässt Sonova, um CEO bei der Franke Group zu werden. Er trete seine Stelle am 1. Oktober 2012 an und werde per 1. Januar 2013 die Verantwortung für die Franke Group übernehmen, heisst es in der Medienmitteilung von Franke. Michael Pieper ziehe sich dafür per 31. Dezember 2012 aus dem operativen Geschäft zurück und werde den Geschäftsleitungsvorsitz der Franke Artemis Holding führen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.