Sonova stellt neue Technologieplattform „Phonak Venture“ vor

Lukas Braunschweiler, CEO Sonova. (Foto: Sonova)

Stäfa – Der Hörgerätehersteller Sonova stellt anlässlich eines Investorentages am (heutigen) Dienstag seine neue Technologie- und Produktplattform „Phonak Venture“ vor. Die neue „Dual-Core Chip-Plattform“ sei das Resultat einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit und die Basis für weitere Hörlösungen aller Produktemarken von Sonova, wird Sonova-CEO Lukas Braunschweiler in einer Mitteilung zitiert.

Die neue Technologieplattform soll zudem am Mittwoch am internationalen Hörgeräteakustiker-Kongress EUHA in Hannover einem breiten Fachpublikum präsentiert werden. Erste Produktfamilie der neuen Plattform ist Audéo V von Phonak. Diese erziele eine doppelt so hohe Verarbeitungsleistung bei 30% weniger Stromverbrauch beim drahtlosen Datenaustausch. Sie analysiere die Hörumgebung und „kombiniere in Echtzeit die passenden Funktionen“.

„Wireless Communication Portfolio“ mit neuen Produkten
Des weiteren erweitert Phonak sein „Wireless Communication Portfolio“ um neu eingeführte Produkte. Dazu gehören etwa „Phonak EasyCall“, welches jedes wirelessfähige Phonak Hörgerät mit jedem beliebigen bluetoothfähigen Mobiltelefon verbindet. Mit Hilfe der „Phonak RemoteControl App“ kann zudem aus jedem Smartphone eine Fernbedienung für die Phonak Venture Hörgeräte werden.

Für die Marke Unitron stellt Sonova unter anderem eine erweiterte Funktionalität des „Flex-Programms“ vor. Dabei können Hörgeräteakustiker Kunden mit Testhörgeräten ausstatten, die diese in ihrer gewohnten Umgebung probetragen können. Zudem erweitert Unitron sein Portfolio mit Hörgeräten im „Basic-Segment“.

Am dritten jährlichen Investoren- und Analystentag von Sonova am Hauptsitz in Stäfa werden mehr als 100 Teilnehmer erwartet. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.