Stadler Rail liefert weitere 21 FLIRT-Züge nach Ungarn

Stadler Rail
FLIRT-Zug im Einsatz für die ungarische Staatsbahn MÁV. (Foto: Stadler Rail)

FLIRT-Zug im Einsatz für die ungarische Staatsbahn MÁV. (Foto: Stadler Rail)

Bussnang – Der Schienenfahrzeug-Hersteller Stadler Rail hat von den ungarischen Staatsbahnen MÁV den Auftrag für die Lieferung von 21 Zügen des Typs EMU-Flirt erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt rund 125 Mio Euro. Die ersten sechs Züge werden im Oktober dieses Jahres ausgeliefert, die letzten Einheiten im Dezember 2016. Die modernen, energiesparenden EMUs kommen auf den Vorortstrecken von Budapest zum Einsatz.

Mit dieser Anschaffung wird MÁV-START bis Ende 2016 über insgesamt 123 FLIRTs verfügen. Die Niederflur-Einspannungsregionalzüge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h verfügen über insgesamt 211 Sitzplätze. Die hochmoderne Ausstattung der FLIRTs umfasst neben Fahrgastinformationssystem, Klimaanlage, Mehrzweckbereichen für den Fahrradtransport und Behinderten-WCs auch eine kostenlose WLAN-Verbindung sowie Steckdosen zum Aufladen von Mobiltelefonen und Laptops. Die Züge sind ausserdem mit der Zugsicherungstechnik ETCS 2 ausgestattet, die dafür sorgt, dass sie auf den jüngst mit Mitteln der Europäischen Union erneuerten Strecken mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h betrieben werden können. (Stadler Rail/mc/pg)

Stadler Rail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.