Stark rückläufige Printwerbung belastet Geschäft der NZZ-Mediengruppe

Veit Dengler
Veit Dengler, ehemaliger CEO der NZZ-Mediengruppe. (Foto: NZZ-Mediengruppe)

Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe. (Foto: NZZ-Mediengruppe)

Zürich – Die NZZ-Mediengruppe hat im abgelaufenen Jahr 2013 das schwierige Umfeld zu spüren bekommen. Der Umsatz nahm um 7% auf 482,2 Mio Franken ab. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT sank um 19% auf 30,6 Mio Franken, die entsprechende Marge fiel auf 6,3% von 7,3 im Vorjahr. Der Gruppengewinn ging gegenüber dem Vorjahr ebenfalls um 19% auf 24,9 Mio Franken zurück, wie die Mediengruppe mitteilte.

Für den Umsatzrückgang macht die NZZ im Wesentlichen die sinkenden Erträge im Print-Webemarkt verantwortlich, die um 18,0 Mio Franken niedriger ausfielen. Positiv hätten sich dagegen die Erlöse im digitale Werbe- und Lesermarkt mit einem Umsatzanstieg um 8% entwickelt. Auch die Druckerträge wurden von der fortschreitenden Digitalisierung und damit verbundenen Marktüberkapazitäten beeinflusst. Dank hinzugewonnenen Aufträgen sank der Umsatz mit 3% hier jedoch nur geringfügig, so die Mediengruppe weiter. Der Gruppen-Aufwand lag mit 451,9 Mio um 6% niedriger.

Ausweitung der Produktepalette
In den kommenden Jahren will die NZZ-Gruppe bekanntlich antizyklisch rund 10 Mio CHF in die Publizistik investieren. Ziel sei es, über die Ausweitung der Produktepalette neue Kunden zu gewinnen und weitere Ertragsquellen zu erschliessen. Auch Akquisitionen in publizistiknahe Dienstleistungen sowie sprachregionale Expansionen sind Teil der Strategie. Die strategischen Investitionen würden jedoch zunächst negativ zu Buche schlagen.

Für das laufende Jahr rechnet das Management auch deshalb mit erneut rückläufigen Erträgen und einem deutlich schlechteren Betriebsergebnis. Es wird ein sich weiter verschlechterndes Umfeld erwartet. Sowohl die Einnahmen aus Werbung als auch die Zahl der Abonnenten im Printbereich würden voraussichtlich weiter zurückgehen, heisst es. (awp/mc/pg)

NZZ-Mediengruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.