Straumann übernimmt Createch Medical vollständig

Marco Gadola
Straumann-CEO Marco Gadola. (Foto: Straumann)

Zürich – Die Straumann Gruppe baut ihr Portfolio weiter aus. Zum einen übernimmt der Zahnimplantathersteller die spanische Createch Medical, an der die Gesellschaft bisher 30 Prozent hielt, vollständig. Zum anderen baut Straumann die bisherige Partnerschaft mit der deutschen Botiss Medical durch den Erwerb von 30 Prozent aus, wie die Gesellschaft am Mittwoch mitteilte.

Der Kaufpreis für die Aufstockung auf 100 Prozent an Createch Medical beträgt gemäss Mitteilung rund 14 Millionen Franken. Zum Preis, den Straumann für die Beteiligung an der im Bereich Biomaterial tätige Botiss zahlt, werden keine Angaben gemacht. 2013 hatte sich Straumann an Createch beteiligt, um den Bedarf an CADCAM-Konstruktionen abzudecken und so eine vollständige Palette von Premium-Lösungen für zahnlose Patienten anzubieten.

Partnerschaft mit Botiss seit 2014
Mit Botiss ging Straumann 2014 eine Partnerschaft ein um Komplettlösungen für die orale Geweberegeneration anzubieten. Dabei erhielt das Schweizer Unternehmen von Botiss die exklusiven Vertriebsrechte für die meisten Länder in Europa sowie in Nord- und Südamerika. 2016 wurde die Partnerschaft durch die Übernahme des Deutschland-Vertriebs der Produkte von Botiss und des deutschen Vertriebsteams durch Straumann weiter vertieft.

In den nächsten zwei Jahren sollen Produkte von Botiss auch in Nordamerika, Asien/Pazifik und Indien auf den Markt gelangen, schreibt Straumann. Im ersten Quartal dieses Jahres hat die Straumann Group die Botiss-Palette erfolgreich in Brasilien eingeführt. Botiss sei finanziell erfolgreich, heisst es weiter. Der auf Straumann entfallende Ergebnisanteil der nicht-kontrollierenden Beteiligung werde unter der Position «Anteiliges Ergebnis an assoziierten Unternehmen» in der Erfolgsrechnung der Straumann Group ausgewiesen. (awp/mc/pg)

Straumann
Createch Medical
Botiss Medical

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.