SDA-Mitarbeitende setzen Streik am Mittwoch fort

SDA-Mitarbeitende setzen Streik am Mittwoch fort
(Symbolbild)

Bern – Der Streik bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) geht am Mittwoch in den zweiten Tag. Der Entscheid für die Fortsetzung des am Dienstag begonnenen Streiks sei an der abendlichen Personalversammlung einstimmig gefallen, teilte die Gewerkschaft Syndicom am Dienstagabend mit.

Die SDA-Leitung habe sich weiterhin nicht für konkrete Gespräche bei der Redaktionskommission gemeldet, heisst es in der Mitteilung. Das Personal sei entschlossen, den Streik erst niederzulegen, wenn konkrete Ergebnisse auf dem Tisch lägen. Die Mitarbeitenden hatten die Geschäftsleitung zu Verhandlungen aufgefordert und sich gleichzeitig an den SDA-Verwaltungsrat gewandt.

Die Nachrichtenagentur SDA hatte am 8. Januar angekündigt, eine umfassende Reorganisation vornehmen zu müssen. Obwohl sie die Verträge mit den wichtigsten Kunden erneuern konnte, rechnet sie wegen des grossen Preisdrucks mit einem Einbruch des Umsatzes. Von 150 Redaktionsvollzeitstellen sollen rund 36 wegfallen, insgesamt sind über 80 Personen betroffen. Abgebaut werden unter anderem die Wirtschafts-, die Ausland- und die Kulturredaktion. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.