Swatch steigert Umsatz um 14% auf 8,1 Mrd CHF

Nick Hayek

Swatch-CEO Nick Hayek.

Biel – Die Swatch Group hat im vergangenen Jahr 2012 erneut den Bruttoumsatz gesteigert und erwartet auch für 2013 gesundes Wachstum. Die Konzernmarken hätten in allen Regionen und Preissegmenten überzeugt, insbesondere auch ausserhalb des Grossraums China, und einen weiteren markanten Zuwachs an Marktanteilen erzielt.

Der Bruttoumsatz stieg um 14% auf 8,14 Mrd CHF, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen betrug der Anstieg 10,9%, den Währungseffekt bezifferte der Uhren- und Schmuckhersteller auf +3,1%. Damit hat Swatch die Erwartungen der Analysten auf der ganzen Linie übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 8,01 Mrd, die höchste Schätzung bei 8,09 Mrd.

Zweistellige Wachstumsraten bei praktisch allen Uhrenmarken
Im Uhren- und Schmucksegment konnte der Bruttoumsatz um +15,6% auf 7,30 Mrd CHF gesteigert werden. Dabei hätten praktisch allen Marken zweistellige Wachstumsraten verbucht. Im Produktionssegment wurden die Kapazitäten weiter angepasst und ausgebaut, so Swatch weiter. Hier stieg der Bruttoumsatz um 10% auf 2,22 Mrd CHF. Bestehende Produktionsengpässe seien weiter entschärft werden. Im kleinsten Segment Elektronische Systeme sank der Umsatz um 7,4% auf 311 Mio. Hier spürte der Konzern nach wie vor einen starken Preisdruck und ungünstige Wechselkurs-Konstellationen.

Positive Entwicklung für 2013 erwartet
Die Konzernleitung erwartet für 2012 ein gutes Resultat auf Stufe Betriebs- und Konzerngewinn, auch in Anbetracht der grossen Marketingausgaben für die Olympischen Spiele in London und der unbefriedigenden Währungsentwicklung. Die ersten 10 Tage im Januar hätten weiterhin, wie erwartet, eine positive Entwicklung für 2013 gezeigt, so Swatch weiter.

Die wichtigsten Eckdaten zum abgelaufenen Jahr präsentiert Swatch spätestens am 21. Februar. Der Geschäftsbericht wird an einer Medien- und Analystenkonferenz am 28. Februar präsentiert. (awp/mc/upd/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.