Swiss 2015 mit Passagierrekord – Tiefere Auslastung

Swiss
Boeing 777-300ER der Swiss. (Bild: Swiss/Twitter)

Boeing 777-300ER: Ab Februar 2016 bei der Swiss im Einsatz. (Bild: Swiss/Twitter)

Zürich – Die Fluggesellschaft Swiss hat im vergangenen Jahr 16,3 Mio Passagiere befördert, 0,9% mehr als 2014. Die Lufthansa-Tochter erzielte damit einen Passagierrekord. Die Zahl der Flüge stieg um 0,7% auf 145’146, wie die Airline am Dienstag mitteilte. Davon wurden 126’715 Flüge (+0,6%) im europäischen und 18’431 Flüge (+1,2%) im interkontinentalen Verkehr durchgeführt.

Die Flüge waren 2015 mit einem Sitzladefaktor von 83,4% ausgelastet; gegenüber 2014 sank der Wert damit um 0,3 Prozentpunkte. Im Frachtgeschäft, welches von Swiss WorldCargo betrieben wird, lag der volumenmässige Frachtladefaktor bei 75,9% und damit 3,5 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. Die verkauften Fracht-Tonnenkilometer nahmen um 4,3% ab.

Weniger Passagiere im Dezember befördert
Im Dezember 2015 allein betrachtet beförderte die Swiss 1,2 Mio Passagiere (-2,6%), während die Zahl der Flüge um 3,0% auf 11’393 stieg. Die Sitzauslastung betrug durchschnittlich 79,5% und war damit tiefer als im Vorjahr mit 82,3%. Im Frachtbereich lag der Frachtladefaktor mit 76,8% um 4,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres.

Das Finanz-Ergebnis veröffentlicht Swiss am 17. März 2016. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.