Swiss nimmt erste Bombardier der C-Serie in Empfang

Swiss Bombardier CS100
Bombardier CS100 der Swiss. (Bild: Swiss)

Bombardier CS100. (Bild: Swiss)

Zürich – Am Freitag um 17.09 Uhr landete das erste von insgesamt 30 neuen Flugzeugen der Swiss in Zürich: die Bombardier CS100. Swiss ist die erste Airline, die den neu entwickelten Flugzeugtyp bestellt hat.

Die Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge der C Series setzten dank ihrer neuen Technologie Massstäbe im Bereich Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit, teilte Swiss am Freitag mit.

Flüsterflieger
So sei sie für das menschliche Hörempfinden nur halb so laut wie ein vergleichbarer Flugzeugtyp. Zudem verbrauche die Maschine ein Viertel weniger Treibstoff.

Die Bombardier CS100 flog am Freitag vom kanadischen Mirabel über Dublin nach Zürich und landetet nach einem Low-Pass über der Besucherterrasse. Begleitet wurde sie von der Super-Constellation.

Pilot Peter Koch sagte gemäss Mitteilung, es sei ihm «eine grosse Ehre und persönliche Herzenssache» gewesen, die erste C Series in die Schweiz zu fliegen. Am 15. Juli wird die Maschine zu ihrem ersten kommerziellen Flug von Zürich nach Paris-Charles-de-Gaulle starten. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.