Syngenta-Aktien im Fokus – Dow/DuPont-Fusion soll näher rücken

Syngenta
(Foto: Syngenta)

(Foto: Syngenta)

Zürich – Die Aktien des Agrochemiekonzern Syngenta stehen auch zum Wochenschluss im Fokus der Investoren. So befinden sich gemäss Medienberichten Fusionsgespräche zwischen Dow Chemical und DuPont auf der Zielgeraden. Das wiederum befeuert wiederum seit Wochenmitte die Vermutung, dass sich Syngenta und Monsanto als Reaktion darauf doch noch zusammentun könnten. Nach einem neuerlichen Kurssprung zu Handelsbeginn ist den Papieren allerdings etwas der Schnauf ausgegangen.

Um 09.30 Uhr notieren Syngenta Namen 0,3% höher auf 379,90 CHF, der SMI verliert 0,07%. An den beiden vorangegangenen Handelstagen hatten die Syngenta-Valoren gegen den Markttrend um rund 5% zugelegt.

Die erwartete Mega-Fusion der Chemiekonzerne Dow Chemical und Dupont soll Insidern zufolge noch an diesem Freitag bekanntgegeben werden. Es sei aber nicht sicher, ob die Vereinbarung bis dahin stehe, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg in der Nacht und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Sollten sich Dupont und Dow Chemical zusammenschliessen, wäre dies die grösste Firmenhochzeit in der Geschichte der Chemiebranche.

Übernahmeofferte von ChemChina?
Öl ins Feuer hatte zudem zur Wochenmitte ein Medienbericht gegossen, der chinesische Chemiekonzern ChemChina sei bereit, für den Syngenta einen Preis von 44 Mrd CHF in bar zu bezahlen. Vor ein paar Wochen war noch von einem Angebot in der Höhe von knapp 42 Mrd der Chinesen die Rede gewesen.

Die Gerüchteküche brodelt immer wilder. Analysten und Marktbeobachter sind sich nun sicher, dass der vielbeschworene Konsolidierungsprozess im Agrochemiesektor in Bälde losgetreten wird. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.