Tecan ernennt David Martyr zum neuen CEO

David Martyr

David Martyr, designierter Tecan-CEO.

Männedorf – Der Verwaltungsrat von Tecan hat David Martyr zum neuen CEO des Unternehmens ernannt. Der 54-jährige Brite werde zum Unternehmen stossen, sobald es ihm seine derzeitigen vertraglichen Verpflichtungen erlaubten, spätestens jedoch am 8. Oktober 2012, teilte der Laborinstrumente-Hersteller am Montag mit.

Das Unternehmen hatte vergangenen Oktober einen Nachfolgeprozess für die operative Führungsspitze eingeleitet, dies – wie es hiess – in Absprache mit dem (damaligen) Konzernchef Thomas Bachmann. Er verfüge nicht über das nötige Wissen für die Zukunft, vor allem an naturwissenschaftlichem Know-How fehle es ihm, wurde laut Analysten moniert. Nun Verlässt Bachmann den Angaben zufolge das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. In der Zwischenzeit wird Gérard Vaillant, Mitglied des Verwaltungsrates, die Geschäftsleitung übernehmen.

Erfahrener Manager
Martyr verfügt laut Tecan über «umfassende Erfahrung» im Management von Technologieunternehmen, davon 13 Jahre in verschiedenen Führungspositionen im Life-Science-Sektor und im Markt für analytische Instrumente. Zuletzt war er seit 2007 Group President bei Leica Microsystems. Seit 2009 war er gleichzeitig auch Vice President der Danaher Corporation, wo er für das Life-Science-Geschäft verantwortlich war. «David Martyr verfügt über umfassende Führungserfahrung in der Life-Science-Industrie und kann eine eindrückliche Erfolgsbilanz vorweisen, sowohl im Hinblick auf die Steigerung der Leistung bestehender Geschäfte wie auch beim Aufbau neuer Geschäftsmöglichkeiten», wird Rolf Classon, Präsident des Tecan-Verwaltungsrates in der Mitteilung zitiert.

Analysten werten Ernennung leicht positiv
Die Ankündigung der Ablösung von Bachmann im letzten Herbst erfolgte auch für Marktkenner damals sehr überraschend und hatte den Aktienkurs entsprechend unter Druck gesetzt. Die ZKB meint nun in einem Kommentar, sie kenne Martyr zwar nicht, doch sei die Behebung der Unsicherheit bezüglich des neuen Konzernchefs leicht positiv zu werten. Die Bank Vontobel sieht das ähnlich. Die termingerechte Ernennung von Martyr sei positiv, da dadurch Unsicherheit beseitigt werde.

Der Aktienkurs reagiert im frühen Handel denn auch leicht positiv auf die Ankündigung. Tecan notieren um 09.45 Uhr 0,7% höher bei 70,50 CHF und gewinnen damit leicht mehr als der Gesamtmarkt. Derzeit notiert der Kurs wieder ziemlich genau dort, wo er kurz vor Bekanntgabe der Suche nach einem neuen CEO gestanden hatte. Die Bank Vontobel stuft den Titel mit «Buy» und Kursziel 77,00 CHF ein. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.