U-blox kauft schwedische connectBlue für 25 Mio Franken

Thomas Seiler

Thomas Seiler, CEO u-blox

Thalwil – u-blox  gibt die Akquisition der schwedischen connectBlue AB bekannt, einem etablierten Anbieter von Kurzstrecken-Funkmodulen für den Einsatz in der Industrie. Diese Produkte unterstützen die Standards Bluetooth sowie IEEE 802.11 (Wi-Fi) und ermöglichen die Internetanbindung von Geräten auf den letzten Hunderten von Metern, so die Medienmitteilung von Montag. Im Zuge der Übernahme werden 100 % der Anteile von connectBlue AB zum Unternehmenswert von SEK 185 Mio. erworben (CHF 25 Mio.)

Durch die Akquisition wird das heutige Portfolio mit Lösungen für die Positionierung und Mobilfunk-kommunikation um Kurzstrecken-Kommunikationsprodukte deutlich erweitert. Dieser strategische Schritt rückt Millionen von Geräte, welche mit dem Internet verbunden sind, in erreichbare Nähe. Zu wichtigen Anwendungsmöglichkeiten zählen industrielle M2M-Anwendungen (Maschine-zu-Maschine-Kommunikation), medizinische Geräte, Datenerfassung und Güterortungssysteme.

Erwartungen erhöht
Für die übernommenen Aktivitäten erwartet u-blox für den Rest des Jahres 2014 einen Umsatz von ca. CHF 9 Mio. und einen Betriebsgewinn (EBIT) von CHF 1 Mio. Die Vorschau für den Umsatz wird auf CHF 264 – 275 Millionen und jene für den EBIT auf CHF 35 – 39 Millionen entsprechend erhöht. (u.blox/mc/cs)

u-blox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.