Übernahmen treiben Swissport-Umsatz in die Höhe

Swissport

(Foto: Swissport)

Zürich – Das in der Flugzeugabfertigung tätige Unternehmen Swissport hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz erneut gesteigert: Die Einnahmen 2013 stiegen um 11% auf 2,1 Mrd CHF. Schon 2012 hatte das Unternehmen um 10% zugelegt. Das Umsatzwachstum wurde durch Übernahmen angetrieben.

Mit der Erneuerung bestehender Verträge und dem Zugewinn neuer Kunden gewann Swissport nach eigenen Angaben auch Marktanteile. Bremsend hat auf das Unternehmen der starke Frankenkurs zu anderen Währungen gewirkt. Unter den Neukunden und erneuerten Geschäftskontakten befinden sich Germanwings, Air Berlin mit den Flügen von und nach Zürich oder die Cargogesellschaft der Emirate-Airline Etihad. Das Unternehmen profitierte zudem von steigenden Passagierzahlen und der Erholung des Luftfrachtgeschäfts. Ausgeweitet hat Swissport auch das Geschäft in Marokko und Nordamerika.

55’000 Angestellte in 44 Ländern
Swissport ist die einstige Bodenabfertigungsgesellschaft der Swissair. Heute gehört sie einer französischen Beteiligungsgesellschaft. Swissport beschäftigt 55’000 Angestellte in 44 Ländern. Letztes Jahr hat sie rund 224 Mio Passagiere und 4 Mio Tonnen Fracht abgefertigt. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.