Umsatzrekord für die Globetrotter Group

André Lüthi

André Lüthi, CEO und VRP der Globetrotter Group. (Foto: Globetrotter)

Bern – Die Globetrotter Group AG konnte im 2012 den Reiseumsatz erneut steigern. Die acht Unternehmen der Holding erwirtschafteten insgesamt 241 Mio Franken (231 Mio 2011), dies entspricht einer Steigerung von rund 5 %. Die Anzahl Kunden der acht Unternehmen erhöhte sich um rund 3 %, auf 109‘000.

Den grössten Anteil erwirtschaftete der Reiseanbieter Globetrotter Travel Service. Der Spezialist für massgeschneiderte Baukastenreisen schliesst 2012 mit einem Umsatzplus von rund 6.5 % ab, 169 Mio. Franken (159 Mio. Franken 2011). Die Umsatzsteigerung ist vor allem auf die konsequente Ausrichtung auf das Segment der Baukastenreisen zurückzuführen. Die Nachfrage nach individuell zusammengestellten Reisen ist anhaltend und die Kunden sind bereit, für eine hohe Beratungs- und Servicequalität mehr zu bezahlen, schreibt Globetrotter in einer Medienmitteilung.

Bereich Geschäftsreisen legt ebenfalls zu
Weitere Faktoren für den erfolgreichen Geschäftsgang seien die weiterhin positive Entwicklung der Abteilung Geschäftsreisen sowie der Verkauf von Tickets an die Olympischen Spiele London 2012. Zudem hat Globetrotter als offizieller Partner von Swiss Olympic die Reisen der Schweizer Delegation an die Spiele nach London organisiert. Das Unternehmen betreibt 22 Filialen, vier Geschäftsreiseabteilungen sowie eine Abteilung für Sportreisen und beschäftigt 250 Mitarbeitende.

Die Globetrotter Group AG wurde im Oktober 2009 gegründet und hält Mehrheitsbeteiligungen an mittlerweile neun Reiseunternehmen. Die Gruppe beschäftigt rund 400 Mitarbeitende (ohne Reiseleiter). Gemäss André Lüthi, CEO und VRP der Globetrotter Group, wird sich die Holding im 2013 auf die optimale Nutzung der Synergien innerhalb der Gruppe konzentrieren. (Globetrotter/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.