Urs Wiedmer wird neuer Kommunikationschef VBS

Urs Wiedmer

VBS-Kommunikationschef Urs Wiedmer. (Copyright: SRF/Samuel Trümpy)

Bern – Bundeshaus-Korrespondent Urs Wiedmer verlässt SRF und wird per 1. Januar 2016 neuer Kommunikationschef im Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport.

Der 50-jährige Urs Wiedmer ist seit 1997 für SRF tätig: Während zehn Jahren arbeitete er bei Schweizer Radio DRS als Produzent, Reporter und Moderator in der Regionalredaktion Bern Freiburg Wallis und in der Sportredaktion. Zwischen 2007 bis 2011 berichtete er für das Schweizer Fernsehen als Inlandkorrespondent über Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport. Danach übernahm der Berner die Moderation der Politsendung «Arena». Seit 2014 ist er als Bundeshaus-Korrespondent für SRF im Einsatz. Vor seiner journalistischen Laufbahn war Urs Wiedmer als Lehrer und Schulleiter tätig.

Urs Wiedmer tritt damit die Nachfolge von Peter Minder an, der auf Jahresbeginn seinem bisherigen Chef Ueli Maurer ins Finanzdepartement folgt. (SRF/mc/pg)

VBS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.