Uster Tech: Toyota-Angebot läuft ab 15. März

Geoffrey Scott

Uster-CEO Geoffrey Scott.

Uster – Die Toyota Industries Corporation (TICO) hat am Mittwoch die Details zum öffentlichen Kauf- bzw. Pflichtangebot für alle Namenaktien von Uster Technologies unterbreitet. Die Japaner bieten – wie bereits bekannt – eine Gesamtentschädigung von 46,50 CHF, bestehend aus einem Angebotspreis von 44,00 zuzüglich einer Dividendenzahlung von 2,50 CHF aus Reserven aus Kapitaleinlagen.

TICO werde als Mehrheitsaktionär (Beteiligung 50,34%) an der ordentlichen Generalversammlung vom 12. April 2012 zu Gunsten der vorgeschlagenen Dividende stimmen, teilte das japanische Unternehmen am Mittwoch mit. Die Ausschüttung der Dividende gelte nicht als Verwässerungseffekt und reduziere folglich den Angebotspreis von 44,00 CHF nicht, heisst es. Diese Dividende wird den Angaben zufolge am 19. April an die Uster-Aktionäre ausbezahlt, auch wenn diese bereits vorher ihre Aktien angedient haben.

Uster-VR bekräftigt Empfehlung zur Angebotsannahme

Der Uster-Verwaltungsrat hat heute auch seinen Bericht zum Kaufangebot von Toyota veröffentlicht. Darin begründet und bestätigt der Verwaltungsrat von Uster seine bereits zu einem früheren Zeitpunkt gemachte Empfehlung zuhanden der eigenen Aktionäre, das Angebot der Toyota anzunehmen.

Angebotsfrist von 20 Börsentagen
Das Kaufangebot wird laut Mitteilung ab 15. März bzw. nach Ablauf der Karenzfrist vom 1. bis 14. März voraussichtlich für eine Zeit von 20 Börsentagen offen gelassen (bis 13. April 16.00 MEZ). Am 20. April beginnt eine Nachfrist von voraussichtlich 10 Börsentagen, die Auszahlung des Angebotspreises soll am 15. Mai erfolgen. Danach sollen die Uster-Aktien von der SIX dekotiert werden. Der vollständige Bericht des Verwaltungsrats der Uster Technologies AG kann unter www.uster.com/en/investors/publications/takeover-offer-tico/ heruntergeladen werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.