VP-Spotanalyse zum Schweizer Konsumklima

Bernd Hartmann

Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

Vaduz – Der deutliche Anstieg des Konsumklimaindex im Juni war hauptsächlich auf eine sprunghafte Zunahme der Registrierungen von Neuwagen zurückzuführen. Die seit 1. Juli fällige CO2-Abgabe sorgte im Juni für einen spürbaren Einmaleffekt. Dass der Index im Juli nicht wieder zurückfällt, kommt etwas überraschend.

Das aktuelle Indexniveau spiegelt die Situation in welcher sich die Konsumenten derzeit befinden womöglich zu optimistisch dar. Zwar sorgt die Hoffnung auf Unterstützungsmassnahmen durch die EZB für etwas Optimismus, allerdings bleiben die grundlegenden Probleme der Schuldenkrise weiter ungelöst. Je länger die Ungewissheit über den Ausgang der Schuldenkrise anhält, umso stärker wird auch die Verunsicherung der Konsumenten zunehmen. Dies gefährdet insbesondere in der Schweiz den derzeit wichtigsten Wachstumstreiber. (VP Bank/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.