Walter Meier übernimmt amerikanische Port-A-Cool

Silvan Meier

Walter Meier-CEO Silvan G.-R. Meier.

Schwerzenbach – Mit der Akquisition des Marktführers in den USA baut der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier die Marktposition in der Verdunstungskühlung massiv aus. Damit vermeldet Walter Meier einen bahnbrechenden Erfolg in der Konzernstrategie, das Geschäftsportfolio auf Wachstum sowie die Megatrends Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auszurichten.

Nach den letztjährigen Übernahmen von JS Humidifiers und ML System gelingt Walter Meier mit dem Kauf von Port-A-Cool ein weiterer Schritt in der langfristigen Expansionsstrategie im Bereich Verdunstungskühlung. „Als Weltmarktführer in der gewerblichen und industriellen Luftbefeuchtung ist es für uns ein naheliegender Schritt, in die Verdunstungskühlung zu expandieren, weil beide Anwendungen auf der gleichen Technologie basieren“, kommentiert CEO Silvan G.-R. Meier. Port-A-Cool ist in den USA mit Abstand führend im Wachstumsmarkt mit portablen Ver­dunstungskühlgeräten.

Kostengünstige und umweltverträgliche Technik
Die Funktionsweise der Verdunstungskühlung ist dieselbe wie beim Schwitzen, bei dem Wasser auf der Haut verdunstet und dadurch dem Körper Wärme entzieht. Im Vergleich zu herkömmlichen Kühlmethoden, die auf dem Kompressionskältekreis­lauf basieren, benötigt die Verdunstungskühlung nur einen Bruchteil an elektri­schem Strom und ist dadurch deutlich kostengünstiger und umweltverträglicher.

Jahresumsatz von 70 Mio USD
Port-A-Cool erzielte 2011 über USD 70 Millionen Umsatz und beschäftigt rund 250 Mitarbeitende am Firmensitz in Center, Texas. Das Hauptgeschäft des 1990 ge­gründeten Unternehmens besteht aus Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von portablen Verdunstungskühlern für Gewerbe, Industrie und Privathaushalte. Ein weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt im Verkauf von papierbasierten Verdunstungsmedien, vor allem im Bereich Geflügel- und Schweinezucht. Das bisherige Management wird weiterhin für die Geschäftsführung von Port-A-Cool verantwortlich sein.

Megatrends Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit
Der Weltmarkt für Verdunstungskühlung profitiert von den Megatrends Energie­effizienz und Umweltverträglichkeit. Es wird erwartet, dass der Markt im zweistelli­gen Prozentbereich pro Jahr wachsen wird. Zusammen mit Port-A-Cool will Walter Meier an diesem Wachstum teilhaben sowie weitere Marktanteile hinzugewinnen. Im Fokus steht dabei organisches Wachstum durch die Internationalisierung des Geschäftsmodells von Port-A-Cool mit dem Know-how und den finanziellen Mög­lichkeiten von Walter Meier. Weitere akquisitorische Massnahmen sind aber nicht ausgeschlossen.

Walter Meier hat mehrfach angekündigt, nach der Konsolidierungsphase der letzten Jahre, in der es hauptsächlich um Fokussierung und Effizienzsteigerung ging, auf einen langfristigen Wachstumspfad einschwenken zu wollen. Die Über­nahme von Port-A-Cool ist der bisher mit Abstand wichtigste Schritt in diese Richtung. (Walter Meier/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.