Walter Meier übernimmt MWH Barcol-Air vollständig

Silvan Meier

Silvan Meier, CEO der Walter Meier AG.

Schwerzenbach – Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier schliesst eine Lücke im Portfolio und übernimmt den Kühldeckenhersteller MWH Barcol-Air (MWH) nun vollständig. Mit dieser Übernahme setze man auf die Trends Energieeffizienz, Umweltverträglichkeit und Komfort, teilt Walter Meier am Freitag mit. MWH werde als eigenständige Tochter in den Konzern integriert.

Walter Meier verkaufte im April 2011 ihr Kühldeckengeschäft an MWH und beteiligte sich im Gegenzug mittels einer Kapitalerhöhung zu 20% am Unternehmen. Finanzielle Details wurden damals nicht genannt. Den damaligen Angaben zufolge erwirtschaftet MWH mit rund 100 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 70 Mio CHF. In der Mitteilung werden 80 Mitarbeitende genannt, die einen Umsatz von über 40 Mio CHF generieren. Gemäss Vontobel steigert das Unternehmen den Konzernumsatz von Walter Meier um rund 5%.

Marktposition gestärkt
Die Übernahme begründet die Bank Vontobel damit, dass MWH die Lücke im Produktportfolio von Walter Meier im Bereich Deckenkühlsysteme schliesst. Zudem stärke Walter Meier so seine Position im Markt für Luftbefeuchtungsanlagen sowie als Komplettanbieter von Klimatisierungssystemen. Vontobel-Analyst Andy Schnyder schätzt, dass die Margen von MWH unter denen von Walter Meier liegen und dass der Kaufpreis im hohen einstelligen Millionenbereich liegt, was «relativ niedrig» sei.

In allen Bereichen profitabel
Die Übernahme werde sich auf die eigenen Schätzungen nur geringfügig auswirken, so Schnyder weiter. Nach den Optimierungsmassnahmen in den vergangenen Jahren habe Walter Meier nunmehr eine attraktive Marktposition und sei in allen Bereichen profitabel. Die Unternehmensergebnisse sollten durch die unterschiedliche Zyklizität und Marktpräsenz der Bereiche auch in den kommenden, schwierigen Zeiten stabilisiert werden und das Unternehmen befähigen, die hohe Dividende von 12,50 CHF aufrechtzuerhalten. Die Einstufung der Papiere lautet unverändert auf «Hold» bei einem Kursziel von 260 CHF.

Die Papiere von Walter Meier notieren gegen 9.35 Uhr unverändert auf 210,50 CHF. Gehandelt wurde mit bislang knapp 300 Titeln; schon fast die Hälfte eines durchschnittlichen Tagesvolumens der vergangenen Wochen. (awp/mc/pg)

Firmeninformationen bei monetas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.