Weatherford steigert Umsatz im zweiten Quartal um 25 %

Weatherford

Zürich – Das Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford hat im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem Vergleichsquartal einen Umsatz- und Gewinnschub verzeichnet. Der Umsatz nahm um 25% auf 3’051,8 Mio USD zu. Dies sei der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte des Unternehmens, heisst es in der Mitteilung.

Der Betriebsertrag (GAAP) wird mit 297,1 Mio ausgewiesen, nach 105,1 Mio in der Vorjahresperiode, Der Vorsteuergewinn erreicht 161,2 Mio, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von 4,8 Mio resultierte. Der Reingewinn beträgt 110,1 Mio; in der Vorjahresperiode resultierte ein Verlust von 47,9 Mio. Die Nettoverschuldung belief sich per Stichtag auf 7’040,9 Mio USD, gegenüber von 6’896,6 Mio Ende des Vorquartals bzw. 6’349,6 Mio Ende 2010.

Erträge im Gesamtjahr sollen um 25 % steigen
Für das dritte Quartal rechnet das Weatherford-Management mit einem bereinigten EPS von 0,24 bis 0,26 USD, nach 0,17 im zweiten Quartal. Eine Erholung in Kanada sowie stetige Verbesserungen in den USA und den internationalen Märkten würden diese Entwicklung stützen. Im Gesamtjahr sollen die Erträge um rund 25% ansteigen, nachdem Ende des Vorquartals noch mit einem Plus von 20% gerechnet wurde. Zudem dürften sich die Margen im internationalen Geschäft im vierten Quartal markant erholen und höher liegen als die im Gesamtjahr 2010 erreichten 11%. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.