Wechsel in der Konzernleitung von Sulzer

Sulzer
Sulzer-Hauptsitz in Winterthur. (Foto: Sulzer)

Winterthur – Da sich die Öl- und Gasmärkte weiter erholen, passt Sulzer per 1. Januar 2019 sein Führungsteam an, um eine Phase nachhaltigen Wachstums optimal zu nutzen. Aufbauend auf dem grossen Fortschritt in der Division Pumps Equipment ernennt Sulzer Fredéric Lalanne, derzeit in der Konzernleitung Chief Commercial and Marketing Officer (CCMO), zum Leiter der Division Pumps Equipment.

Michael Streicher, derzeit Divisionsleiter Pumps Equipment, werde aus der Konzernleitung ausscheiden und eine neue Aufgabe als Global Head Water Pumps Business mit einem Umsatz von rund CHF 450 Mio. übernehmen, schreibt Sulzer in einer Mitteilung.

Die funktionalen Vertriebsaufgaben werden aus den Aufgaben des CCMO herausgelöst. Zudem wird diese Funktion in Group Business Development umbenannt und umfasst nunmehr Strategie, Marketing, Digitalisierung und die neu geschaffene M&A-Funktion, die zuvor an den CEO berichtet hat. Jonathan Lloyd, derzeit Leiter Business Development für Rotating Equipment Services, wird Leiter Group Business Development und gehört nicht der Konzernleitung an. Er berichtet an den CEO.

Lloyd werde in seiner neuen Funktion aber nicht der Konzernleitung angehören, schrieb Sulzer. Die Konzernleitung der Winterthurer wird also verkleinert. (Sulzer/mc)

Sulzer
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.