WTG: 3M hält 85,3 Prozent nach Ablauf der Nachfrist

WTG: 3M hält 85,3 Prozent nach Ablauf der Nachfrist
Edgar Rappold

Edgar Rappold, VRP Winterthur Technologie.

Winterthur – Der US-Technologiekonzern 3M hat nach Ende der Übernahmeperiode am vergangenen Freitag nun eine grosse Mehrheit an der Winterthur Technologie AG (WTG). Gemäss provisorischem Endergebnis belief sich die Gesamtbeteiligung von 3M an WTG per 25. Februar 2011 (Börsenschluss) auf insgesamt 5’005’071 Aktien, entsprechend 85,3% aller ausgegebener Aktien.

Dies teilte der Winterthurer Schleifmittel-Hersteller am Montag im Namen von 3M mit. Nach Ende der offiziellen Frist am 7. Februar hatte 3M lediglich 27,1% der WTG-Aktien in ihrem Besitz gehabt. 3M erklärte in der Folge das öffentliche Kaufangebot aber trotzdem als zustande gekommen und verzichtete auf die ursprüngliche Bedingung einer Mindestannahmeschwelle (von zwei Drittel aller Aktien). Das offizielle (definitive) Endergebnis soll von 3M am 3. März 2011 (u.a. NZZ, Agefi) veröffentlicht werden. Der Vollzugstag ist (unter gewissen Vorbehalten) für den 7. März 2011 vorgesehen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.