Würth-Gruppe wächst 2019 in der Schweiz und global

Würth-Gruppe wächst 2019 in der Schweiz und global
Hauptsitz Würth AG in Arlesheim (BL). (Foto: Würth)

Chur – Die deutsche Würth-Gruppe ist in der Schweiz weiter gewachsen. Der Umsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2019 um gut 4,1 Prozent auf 949,8 Millionen Euro. Weltweit resultierte für den Konzern ebenfalls ein Plus von 4,8 Prozent auf 14,27 Milliarden Euro.

Der Personalbestand in den 18 in der Schweiz angesiedelten Gesellschaften legte um 3,7 Prozent auf über 1’440 Personen zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Insgesamt beschäftigte Würth 78’686 Mitarbeitende, 1’606 mehr als im Jahr davor.

Globaler Umsatz klettert um 4,8% auf 13,3 Mrd Euro
Die Gruppe verkauft Befestigungs- und Montagematerial für das Handwerk und die Industrie, ist aber auch im Elektrogrosshandel aktiv. Weltweit verzeichnete der Konzern ein Umsatzplus von 4,8 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern ging hingegen deutlich um 13,8 Prozent auf 750 Millionen Euro zurück.

Würth begründete diesen Einbruch unter anderem damit, dass die Einkaufspreise für viele Produkte gestiegen seien. Diese Mehrkosten hätten nicht durchgängig an die Kunden weitergegeben werden können. Zum Nettogewinn machte der Konzern keine Angaben.

Insgesamt erachtet das Unternehmen die Baukonjunktur aber weiterhin als „verhalten“. Deshalb rechnet die Gruppe für 2020 mit einem mittleren einstelligen Wachstum im Umsatz und mit einem proportional steigenden Betriebsergebnis. (awp/mc/ps)

Würth AG
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.