YouGiver-Auktion: Prominente haben mit ihren Erinnerungen mehr als 20’000 Franken gespendet

YouGiver-Auktion: Prominente haben mit ihren Erinnerungen mehr als 20’000 Franken gespendet
Die glücklichen Kinder freuen sich über die prominenten Geschenke. (Bild: YouGiver)

Rotkreuz – Die Yougiver-Auktion «We love to give» für die Stiftung für Kinder in der Schweiz hat bei den 28 Schweizer Prominenten Erinnerungen geweckt – und noch viel mehr. Die Versteigerung ihrer liebsten Stücke, von Konzertkarten und Meet and Greets bis zu DJ- und Styling-Sessions erzielte den Spendenbetrag von 24’000 Franken. Die Kinderstiftung freut sich. Und YouGiver plant bereits weitere gemeinnützige Aktionen.

Die Mitte November gestartete YouGiver-Auktion mit 28 Schweizer Prominenten ist am 24. Dezember 2021 zu Ende gegangen. Mit einem Spendenbetrag von 24’000 Franken, vor allem aber mit vielen Highlights und Erinnerungen. So hat sich etwa Gölä von seiner Gitarre getrennt (1200 Fr), Luca Hänni exklusive VIP-Tickets mit einem Meet & Greet versteigert (2000 Fr.) oder DJane Tanja La Croix einen DJ Workshop (1000 Fr.)

Geschenke für arme Kinder
Die Prominenten verbanden ihre Teilnahme an der Auktion mit Erinnerungen: Steff la Cheffe versteigerte ein Bühnenoutfit (1000 Fr.), welches ihr sehr viel bedeutet. Sie hat es selbst designed und genäht. Sie wird es bei einem Konzert persönlich übergeben. Cyndie Allemanns Rennhelm (734 Fr.) weist Spuren ihrer Karriere auf: Steinschläge, während eines Indy-Light-Rennens eingefangen. Sie hat sich nur mit Mühe vom Erinnerungsstück getrennt und freut sich über das Gesamtresultat der Auktion. Und Manuela Freys NY-Mütze (888 Fr.) ist ihr ein Symbol dafür, dass jeder Mensch alles schaffen kann, wenn man nur an sich glaubt. Mehr Resultate im Adventskalender auf Instagram: https://www.instagram.com/yougiver_switzerland/. Unternehmen wie Wingo oder Planzer haben Spenden und Sachgeschenke beigesteuert.

Romeo Maggi, Gründer und Stiftungsratspräsident, freut sich über das Engagement der Prominenten und über das Spendenergebnis: «Es braucht ein stärkeres Bewusstsein für Kinderarmut: Kinder geraten unverschuldet in einen Sog. Hier wollen wir helfen, hier hat uns die YouGiver-Auktion geholfen.»

YouGiver: Geschenke verbinden Menschen und Welten
Hinter YouGiver steht der Gedanke, dass echte, physische Geschenke verbinden, über Distanzen und alle Social Media Kanäle hinweg. Mit dem Service ist jedes Geschenk mit wenigen Klicks gemacht, auch wenn man die Anschrift der beschenkten Person gar nicht kennt. Jede Art von digitaler Interaktion lässt sich mit einem Geschenk aufwerten.

Soziales Engagement ist ebenfalls kinderleicht möglich: YouGiver lanciert dazu die Geschenke-Seite der Kinderstiftung Schweiz. Hier sind Geschenkwünsche von Kindern aufgelistet. Anstelle anonym einen Geldbetrag zu spenden, kann hier jeder via YouGiver einem Kind direkt eine Freude bereiten. Eine ähnliche Aktion wird in den nächsten Wochen in Zusammenarbeit mit dem Kinderspital Zürich gestartet.

YouGiver CEO Eugen von Rubinberg sieht darin ein typisches Beispiel von Digitalisierung: «Wir wollen mit digitalen Services das Leben gezielt für uns alle besser machen – denn Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Sondern ein Geschenk.» (YouGiver/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.