Zürich: Anhaltend steigende Preise für Wohneigentum

Symbolbild Wohnung

Zürich – Die Preise für Wohneigentum im Kanton Zürich verzeichnen im ersten Quartal 2011 einen Anstieg um 2,7 Prozent. Neu steht der ZWEX auf einem Stand von 250,25 Punkten (1980Q1=100). Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet dies einen Preisanstieg um 5,8 Prozent.

Der ZWEX SEE (2006Q3=100), der die Preisentwicklung in den Gemeinden rund um den Zürichsee und der Stadt Zürich abbildet, steigt auf 124,93 Punkte. Dies bedeutet einen Anstieg um 3,0 Prozent im ersten Quartal 2011 und ein Plus von 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der ZWEX REGIO (2006Q3=100) misst die Preisentwicklung im restlichen Kanton. Er steigt um 2,6 Prozent und erreicht aktuell 123,02 Punkte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal resultiert ein Anstieg um 6,0 Prozent.

Index basierend auf rund 27’000 Transaktionen
Zu diesen Ergebnissen kommt der ZWEX, der im Auftrag der Zürcher Kantonalbank quartalsweise berechnet wird. Der qualitätsbereinigte Immobilienpreisindex misst die Preissteigerung von Wohneigentum im Kanton Zürich seit 1980. Der Index basiert auf Daten von rund 27’000 Transaktionen von Einfamilienhäusern und Stockwerkeigentum. (ZKB/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.