Zwei neue Moderatoren für das «Echo der Zeit»

Echo der Zeit

Isabelle Jacobi (l.) und Samuel Wyss. (Foto: SRF)

Zürich – Sie ist bald 70 Jahre auf Sendung und gilt als Flagschiff der politischen Berichterstattung im Schweizer Radio – die Sendung «Echo der Zeit». Nun erhält die politische Hintergrundsendung zwei neue Moderatoren. Samuel Wyss und Isabelle Jacobi ersetzen Ursula Hürzeler, die pensioniert wird, sowie Peter Vögeli, der als Korrespondent nach Berlin wechselt.

Isabelle Jacobi wird neben ihrer Funktion als Redaktionsleiterin von «Echo der Zeit» die Sendung künftig auch moderieren. Sie folgt in dieser Funktion Anfang 2016 auf Ursula Hürzeler, die dann in den Ruhestand geht. Die 45jährige Jacobi moderierte von 1999 bis 2006 die damalige Hintergrundsendung «DRS 2 aktuell». Später arbeitete sie als freie Korrespondentin, unter anderem für SRF, in New York. Ende 2008 begann sie als Produzentin bei «Echo der Zeit», dessen Redaktion sie seit Herbst 2012 leitet.

Samuel Wyss stösst Anfang August 2015 als Moderator neu zu «Echo der Zeit». Er wird Nachfolger von Peter Voegeli, der als SRF-Korrespondent im Frühjahr 2015 nach Berlin wechselt. Der 35jährige Wyss arbeitet seit 2010 bei Radio SRF 4 News, als Redaktor, Produzent und seit September 2014 als Moderator. Er schliesst diesen Sommer sein Bachelor-Studium der Germanistik und der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Fribourg ab. Vor seiner Radiotätigkeit bei SRF arbeitete er im Bereich Werbung und Kommunikation. (SRF/mc/pg)

Echo der Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.