Zwei neue Vizedirektoren bei Avenir Suisse

Gerhard Schwarz

Avenir-Suisse Direktor Gerhard Schwarz.

Zürich – Andreas Müller und Samuel Rutz verstärken das Team von Avenir Suisse. Sie werden am 1. Dezember 2012 ihre Stellen beim Schweizer Think Tank antreten.

Andreas Müller, Jahrgang 1965, ist seit 2010 persönlicher Mitarbeiter von Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Davor war er während sechs Jahren Kommunikationsberater der Bundesräte Pascal Couchepin und Didier Burkhalter. Frühere berufliche Stationen waren unter anderem die Leitung des politischen Sekretariats der FDP Schweiz sowie die Tätigkeit als Gymnasiallehrer in Fribourg. Müller hat seine Studien mit einer Licence ès lettres der Universität Lausanne und einem Master of Advanced European Studies der Universität Basel abgeschlossen.

Samuel Rutz, Jahrgang 1970, ist seit 2006 Chefökonom und Mitglied der erweiterten Geschäftslei-tung des Sekretariats der Wettbewerbskommission. Davor war er daselbst wissenschaftlicher Mitarbeiter und noch vorher Assistent am Institut für Wirtschaftsforschung der ETH Zürich. Rutz hat an der Universität Zürich Volkswirtschaft studiert und wurde dort 2002 mit der Dissertation «International Environmental Agreements: Much Ado About Nothing?» zum Dr. oec. publ. promoviert. Seine wissenschaftlichen Publikationen sind vor allem der Wettbewerbspolitik gewidmet. (Avenir Suisse/mc/pg)

Avenir Suisse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.