Anaveon erhält 110 Mio Franken in überzeichneter Serie-B-Finanzierung

Anaveon erhält 110 Mio Franken in überzeichneter Serie-B-Finanzierung
Andreas Katopodis, Mitbegründer und Geschäftsführer von Anaveon

Basel – Anaveon, ein in der klinischen Phase befindliches Immuno-Onkologie-Unternehmen, hat eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 110 Mio Franken, die von dem neuen Investor Forbion angeführt wird. Unterstützt wird das Unternehmen von dem Gründungsinvestor Syncona, dem sich auch der bestehende Investor Novartis Venture Fund angeschlossen hat, sowie von den neuen Investoren Cowen Healthcare Investments (eine Abteilung von Cowen Investment Management), Pfizer Ventures und Pontifax.

Im Zusammenhang mit der Serie-B-Finanzierung werden Jasper Bos (Forbion), Tim Anderson (Cowen) und Denis Patrick (Pfizer Ventures) bei Abschluss der Transaktion, die noch vor Jahresende erwartet wird, dem Vorstand von Anaveon beitreten.

Anaveon führt eine Phase-I/II-Studie durch, um die Sicherheit, Dosierung und klinische Aktivität seines Hauptprogramms ANV419, eines leistungsstarken und selektiven Interleukin-2 (IL-2) Agonisten, bei Patienten mit soliden Tumoren zu untersuchen.

Mehrere parallele Phase-II-Programme dank der neuen Finanzierung

Der Erlös aus dieser Finanzierung wird es dem Unternehmen ermöglichen, mehrere parallele Phase-II-Programme durchzuführen, um das gesamte therapeutische Potenzial von ANV419 zu erforschen. Darüber hinaus kann Anaveon seine Arbeit an der Entwicklung von Nachfolgepräparaten fortsetzen, um den Erfolg von ANV419 weiter auszubauen, indem der IL-2-Agonist an tumorbekämpfende Zellen abgegeben wird und somit das therapeutische Potenzial auf weniger immunogene Tumore ausgeweitet wird. Darüber hinaus baut das Unternehmen seine Expertise im Bereich Zytokin-Engineering mit Programmen im präklinischen Stadium aus, die die Kraft von Zytokinen für therapeutische Zwecke nutzbar machen.

«Anaveon hat eine starke Dynamik, und wir freuen uns, die führenden EU- und US-Investoren Forbion, Cowen Healthcare Investments, Pfizer Ventures und Pontifax im Unternehmen begrüßen zu dürfen. Ich möchte mich auch persönlich bei unseren bestehenden Gründungsinvestoren für ihre kontinuierliche Führung und Unterstützung bedanken, die das Unternehmen so weit gebracht haben», sagte Andreas Katopodis, Mitbegründer und Geschäftsführer von Anaveon.

«Mit diesem Fundraising haben wir ein klares Statement zum Umfang und zur Art unserer Ambitionen abgegeben, Krebstherapien schnell zu Patienten mit hohem medizinischem Bedarf zu bringen und die Erfahrung unserer internen Zytokin-Engineering-Experten zu nutzen, um unsere Pipeline zum Nutzen von Patienten zu erweitern, die an Krankheiten mit Pathologien der Immundysregulation leiden.»

«Wir sind weiterhin sehr ermutigt von Anaveons starken Fortschritten mit seinem Hauptprodukt ANV419 sowie von seinen zukünftigen Ambitionen zur Erweiterung der Pipeline», fügte Martin Murphy, Chief Executive von Syncona Investment Management Limited und Vorsitzender des Verwaltungsrats von Anaveon, hinzu. «Das Unternehmen strebt die Entwicklung gentechnisch hergestellter Zytokine für mehrere Indikationen an und kann dabei auf das umfassende Fachwissen des erfahrenen Teams zurückgreifen, um Patienten mit begrenzten therapeutischen Optionen einen erheblichen Nutzen zu bieten.»

Jasper Bos, General Partner bei Forbion und neues Vorstandsmitglied von Anaveon, sagte: «Wir sind von den wissenschaftlichen Mitbegründern, dem Managementteam, dem Vorstand und der Vision des Unternehmens sehr beeindruckt und freuen uns darauf, Anaveon bei der Entwicklung von ANV419 in der Klinik und beim Ausbau der Pipeline für neue Indikationen zu unterstützen.» (Anaveon/mc/hfu)


Über Anaveon

Anaveon ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium mit Sitz in der Schweiz, das Biologika entwickelt, die die Funktion von Zytokinen modulieren und Krebspatienten einen erheblichen therapeutischen Nutzen bringen. Unsere Vision ist es, neuartige Immuntherapien zu entwickeln, von denen Patienten profitieren, die an einer Vielzahl von Krankheiten mit Immunpathologie leiden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter: www.anaveon.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.