Pensionskasse Nest investiert systematisch in Schweizer Startups

Steffen Wagner
Steffen Wagner, CEO investiere.ch. (Foto: investiere.ch)

Zürich – Die Sammelstiftung Nest geht eine Partnerschaft mit der Wagniskapitalplattform investiere.ch ein, um künftig als erste Schweizer Pensionskasse systematisch in Startups zu investieren. Sie will damit der hohen Innovationskraft des Wirtschafts- und Forschungsstandortes Schweiz Rechnung tragen und unternehmerisches Handeln in der Schweiz fördern.

Als erste Schweizer Pensionskasse hat die Sammelstiftung Nest entschieden, gezielt in zukunftsträchtige Jungunternehmen zu investieren. Dabei setzt Nest langfristig auf die Expertise und Erfahrung von investiere.ch, der  führenden Schweizer Investitionsplattform für Startups. Mit über 50 Finanzierungsrunden zählt investiere.ch zu den aktivsten Startup-Investoren der Schweiz. investiere.ch verfügt über eines der erfahrensten Teams von Venture-Capital-Spezialisten und über das schweizweit grösste Netzwerk von Business Angels und Technologie-/Branchenexperten. Nach einer professionellen Prüfung der Jungunternehmen durch diese Spezialisten spielen die Investoren des investiere.ch-Netzwerks eine entscheidende Rolle für die Partnerschaft: Ihre Investition ist Voraussetzung für Co-Investitionen der Nest. „Wir sind uns bewusst, dass Anlagen in Jungunternehmen mit besonderen Risiken verbunden sind und deshalb sind wir sehr stolz, mit investiere.ch einen kompetenten und zuverlässigen Partner gefunden zu haben. Wir schätzen die sorgfältige Selektion der Beteiligungen und die aussergewöhnlich konstruktive Begleitung der Portfolio-Unternehmen. Wir sind beeindruckt von der Kompetenz und Breite des Know-hows, welche uns nun zur Verfügung steht,“ sagt Peter Beriger, Geschäftsleiter der Nest Sammelstiftung.

Schwierige Kapitalsuche für Jungunternehmen
Durch die Partnerschaft erschliesst sich eine wichtige Finanzierungsquelle neu auch für Jungunternehmen in einer späteren Entwicklungsphase mit einem Finanzierungsbedarf von über 3 Millionen Franken. Diese haben momentan grosse Schwierigkeiten, entsprechendes Kapital zu finden.

Viele Länder  kennen staatliche Interventionen zugunsten von Wagniskapitalbeteiligungen. In der Schweiz ist die Forderung, der Staat solle mit Steuergeldern oder durch eine Investitionsverpflichtung von Pensionskassen Wagniskapital investieren, fast so alt wie die zweite Säule. Vorstösse in diese Richtung sind jedoch politisch gescheitert. Nest entscheidet aus eigener Initiative,  sich an Technologie-Startups zu beteiligen. Dazu gehören auch Spinoffs der technischen Hochschulen in Lausanne und Zürich. Felix Pfeifer, Stiftungsratspräsident der Nest erklärt: „Nest geht davon aus, dass diese Investitionen sowohl ein wichtiger und solider Pfeiler unserer Private-Equity-Anlagen werden, als auch die Innovationskraft und die Attraktivität der Schweizerischen Wirtschaft stärken.“

investiere.ch-Mitgründer und CEO Steffen Wagner resümiert: „In den USA sind etwa 5% der Pensionskassengelder in Wagniskapital investiert – ein Erfolgsmodell. Die Schweiz ist reif für den Einstieg von Pensionskassen in Jungfirmen. Nest macht es vor.“ (investiere.ch/mc/ps)

Über Nest  
Nest mit Sitz in Zürich und Genf ist eine überdurchschnittlich wachsende Sammelstiftung die es Unternehmen ermöglicht, die berufliche Vorsorge für ihre Arbeitnehmer sicherzustellen. Gegenwärtig sind es rund 3’000 Betriebe mit 20’000 Versicherten. Das Anlagevermögen beträgt CHF 2,3 Mrd.  Bereits bei ihrer Gründung vor über 30 Jahren hat Nest ein Nachhaltigkeitsprofil nach ökologisch-ethischen Kriterien in ihren Anlagerichtlinien verankert mit dem Ziel, Anlagen in den relevanten Anlagekategorien so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Die im langjährigen Marktvergleich erzielten Renditen sind überdurchschnittlich. Sie machen deutlich, dass ökologisch-ethisches Anlegen und Rentabilität sich nicht ausschliessen.  

Über investiere.ch
investiere.ch ist eine der führenden Online-Start-up-Investitionsplattformen in Europa. Die aktuell 10’000 Mitglieder umfassende investiere.ch-Community identifiziert selbst die vielversprechendsten Start-ups, welche dann von Branchenexperten und dem investiere-Team sorgfältig geprüft und ausgewählt werden. Damit bietet investiere.ch akkreditierten privaten und institutionellen Investoren direkten und professionellen Zugang zu Startupinvestitionen und erschliesst die Anlageklasse Venture Capital für ein breiteres Publikum. Bisher hat investiere.ch über 50 Finanzierungsrunden erfolgreich abgeschlossen. Dieses Portfolio ist branchenmässig repräsentativ für die Schweizer Innovationslandschaft. investiere.ch wurde 2010 lanciert und verfügt über Büros in Baar, Zürich und Genf. investiere.ch ist zusammen mit ihrem Minderheitsaktionär Zürcher Kantonalbank der führende Start-up-Investor der Schweiz und gehört zu den international bekanntesten Schweizer Fintechs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.