Scewo: Ein Winterthurer Startup revolutioniert die Mobilität von Rollstühlen

Scewo: Ein Winterthurer Startup revolutioniert die Mobilität von Rollstühlen
Scewa Rollstuhl

Winterthur – Die Idee für einen treppensteigenden Elektrorollstuhl, der auf zwei Rädern fährt, hatte Bernhard Winter 2014 im Rahmen eines Abschlussprojekts an der ETH. Das Ziel: Die Entwicklung eines Roboters, welcher beim Fahren auf zwei Rädern die Balance selbständig halten und Treppen steigen kann.

Fünf Jahre und unzählige Auszeichnungen später, startete Scewo den Vorverkauf im deutschsprachigen Raum mit dem Scewo BRO: Einem futuristisch wirkenden Elektrorollstuhl.

Sitzlift für Stehtische und Gespräche auf Augenhöhe
Die Mission des Teams, welches mittlerweile 30 Mitarbeitende umfasst, ist ambitioniert: Menschen mit eingeschränkter Mobilität soll die Welt zugänglicher gemacht werden. Zudem soll ein Umdenken in der Gesellschaft stattfinden. Dank einer einzigartigen Technologie und einem unverwechselbaren Design kann der Scewo BRO diese Mission erfüllen. Das Modell verfügt zum Beispiel auch über einen Sitzlift, welcher es ermöglicht, an einem Stehtisch ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen.

Der Elektrorollstuhl, welcher unter anderem mit dem German Design Award 2021 ausgezeichnet wurde, wird seit 2020 in Serie produziert und in der Schweiz, Deutschland und Österreich vertrieben. Das nächste Ziel ist eine Ausweitung der Produktion und somit eine Kapazitätserhöhung, um Europa und danach schrittweise den Rest der Welt zu erobern. (Scewo/mc/hfu)


Über Scewo
Das Team stellt sich aus mittlerweile 30 Mitarbeitenden aus den Bereichen Mechanik, Software, Design, Marketing und Sales zusammen. Technologien neu zu kombinieren und mit einem einzigartigen Design zu ergänzen, ist die Spezialität der Scewo-Family. Ihre Motivation ist es, die Inklusion von Menschen im Rollstuhl zu fördern. Das Scewo-Team will Grenzen durchbrechen und aufzeigen, dass sich Alltagstauglichkeit bestens mit einem modernen Design kombinieren lässt. https://www.scewo.ch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.