#SIXHackathon 2017: Und die Gewinner sind…

#SIXHackathon 2017: Und die Gewinner sind…
Andreas Iten, co-founder and board member of F10.

Zürich – Rund 160 Programmierer und Designer dazu zahlreiche Geschäftsleute und Interessierte verbrachten das vergangene Wochenende am 3. #SIXHackathon in Zürich. 48 Stunden programmieren, wenig Schlaf und jede Menge Spass – dies alles kumulierte, als der Preis dem Gewinnerteam überreicht wurde.

Die Herausforderung an die sich zum Teil vor Ort bildenden Teams war gross: Ideen mussten entwickelt und möglichst schnell auf Umsetzbarkeit geprüft werden. Aufbau und Test eines funktionierenden Prototypen in vorgegebener Zeit lautete die Zielsetzung und natürlich Präsentation des Resultats vor der Jury. Zur Auswahl standen vier Themenbereiche, welche den Teilnehmern zur Auswahl vorgelegt wurden:

  • Augmented Reality in FinTech,
  • Digitalisierung der Rechnungsverarbeitung,
  • Machine Learning für Regulierungsanforderungen sowie
  • Location-based Loyality Services.

«Wir haben 500 Anmeldungen für den Hackathon 2017 erhalten und 180 Personen zugelassen. Damit der Hackathon möglichst divers aufgestellt ist, haben wir bei der Auswahl auf unterschiedliche Fähigkeiten der Teilnehmenden geachtet», so Andreas Iten, Mitbegründer der #SIXHackathon zum letzten Anlass. Markus Graf, ebenfalls Mitbegründer des #SIXHackathon, ergänzt: «Die Teilnehmer müssen in einem kreativen Umfeld arbeiten. Sie lösen unter Zeitdruck ein ihnen zuvor unbekanntes Problem und erstellen Prototypen.»

Und der erste Preis geht an…
Das Team von WAITLESS hat den freundschaftlich ausgefochtenen Wettbewerb für sich entschieden. Die Freude über die Trophäe, die garantierte Teilnahme an einem Pitch während der Finance 2.0 heute und die freie Auswahl aus dem Preispool war sichtlich gross.

Die Idee des Siegerteams: Wir alle verlieren Zeit mit Warterei in Restaurants und Cafés. Mit Schlangestehen, um für das bereits verpackte Sandwich zu bezahlen, oder um die passende vegetarische Option auf der Speisekarte zu entdecken. Eine Erfahrung, die mit WAITLESS nicht mehr gemacht werden muss. Denn mit WAITLESS kann man innerhalb von Sekunden bestellen und bezahlen. Rang zwei ging an «AK-5», die eine Lösung für das Compliance Monitoring in Echtzeit präsentiert hatten. Dritter wurde das Team «Nona» mit einer Virtual-Reality-Anwendung für den Detailhandel.

SIX
SIX betreibt die schweizerische Finanzplatzinfrastruktur und bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wertschriftenhandel und -abwicklung sowie Finanzinformationen und Zahlungsverkehr an. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (rund 130 Banken verschiedenster Ausrichtung und Grösse) und erwirtschaftete 2016 mit über 4‘000 Mitarbeitenden und Präsenz in 25 Ländern einen Betriebsertrag von 1,8 Milliarden Schweizer Franken und ein Konzernergebnis von 221,1 Millionen Schweizer Franken. www.six-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.