Start-ups offline

Start-ups offline

«Die ersten sechs Monate sind geschafft! Leider sind auch im ersten Halbjahr 2011 schon einige Start-ups für immer von der digitalen Bildfläche verschwunden. Allen voran die Online-Drogerie AllesAnna, der Kindermode-Marktplatz Shopperella und der umstrittene Entertainment-Shoppingdienst Swoopo, der bereits Ende März in die Insolvenz schlitterte. Andere Start-ups wie das Auktionshaus Tamundo, welches 2008 recht verheissungsvoll an den Start ging, der Druckdienst map-box und die Finanzcommunity MyStocks sind ebenfalls verschwunden.»

[blackbirdpie url=»http://twitter.com/DStartups/status/88136281430835200″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.